Eriksen war im Match der Dänen gegen Finnland kurz vor Ende der ersten Halbzeit zusammengebrochen. Der 29-Jährige wurde noch auf dem Platz mit Herzdruckmassagen behandelt.
Der Star von Inter Mailand wurde ins Krankenhaus in Kopenhagen eingeliefert. Sein Zustand wird als stabil beschrieben. Eriksen sei auch wieder ansprechbar gewesen, hieß es vonseiten des dänischen Verbandes.
Eriksen hatte sogar Kontakt zur Mannschaft. Laut einer Meldung des "ZDF" habe er das Team gebeten, das Match zu beenden.
EURO 2020
Drama um Inter-Star Eriksen: Die Welt atmet auf
12/06/2021 AM 18:15
Die Partie wurde nach fast zwei Stunden Pause fortgesetzt. Die dänische Auswahl musste sich Finnland mit 0:1 geschlagen geben.
Diskussionen gab es um die Entscheidung, das Spiel noch am Abend fortzusetzen - laut Mitteilung der Europäischen Fußball-Union (UEFA) auf Wunsch beider Mannschaften. "Das ist absoluter Wahnsinn, das hätte niemals passieren dürfen", sagte der 2014er-Weltmeister Christoph Kramer im ZDF.
Das könnte Dich auch interessieren: Nach Drama um Eriksen: Finnland gewinnt EM-Debüt - Pohjanpalo jubelt nicht
(mit SID)

Musiala, Pedri , Mount & Co. - diese Talente wollen die EM rocken

EURO 2020
Kollaps auf dem Platz: Eriksen stabil - Dänemark ergriffen
12/06/2021 AM 16:57
EURO 2020
Aberkannter Treffer kurz vor Schluss: Schweiz verpasst Sieg gegen Wales
12/06/2021 AM 14:58