Worte und Gesten von Stars wie Cristiano Ronaldo haben weltweite Auswirkungen - das wird allein schon deutlich, wenn man sich die Anzahl seiner Follower in den sozialen Medien vor Augen führt.
Es dürfte die Weltmarke Coca Cola daher alles andere als erfreut haben, dass CR7 am Montag auf der Pressekonferenz vor dem EM-Auftakt der Portugiesen gegen Ungarn, zwei Flaschen Coca Cola, die zu Werbezwecken vor dem Spieler auf dem Podium aufgebaut waren, zur Seite und damit aus dem Kamerabereich stellte.
Ronaldo setzte sich, sah die beiden Flaschen der weltbekannten Limonade und tauschte sie gegen eine Flasche Wasser aus. "Wasser", sprach der Portugiese gut hörbar ins Mikrofon, bevor er noch etwas Unverständliches über Coca-Cola murmelte.
Serie A
Ronaldo lässt Juve-Zukunft offen und befeuert Wechselgrüchte
15/06/2021 AM 09:04
Eine Geste, die prompt negativen Einfluss auf die Marke hatte. Betrachtet man die Entwicklung der Aktien und den Kurs des Unternehmens vor und nach der Aktion, bedeutet der lustige Ronaldo-Moment für das Unternehmen einen Verlust in Milliardenhöhe.

Bei Portugal-PK: Ronaldo hat keine Lust auf Cola

Wert von Coca-Cola sinkt um 4 Millarden Dollar

In Europa öffnete die Börse um 15:00 Uhr. Die Coca-Cola-Aktie war zu diesem Zeitpunkt knapp 56,10 Dollar wert. 30 Minuten später, als Ronaldo und Portugal-Coach Fernando Santos den Presseraum des Puskas-Ferenc-Stadions in Budapest betraten, rutschte die Aktie auf ein Tief von 55,22 Dollar ab.
Der Wert der Marke Coca-Cola sank von 242 Milliarden Dollar auf 238 Milliarden Dollar - also ein Gesamtverlust von vier Milliarden US-Dollar.
Wirklich beunruhigend ist dieser Kursfall für das Unternehmen aber nicht. Anfang 2020, zu Beginn der Coronapandemie, brach der Aktienwert in knapp einem Monat von 59,95 Dollar auf 38,30 Dollar ab. Der jetzige Fall von unter einem Dollar ist dagegen nur ein Sturm im Wasserglas.
Eine ähnliche Szene ereignete sich auch am Dienstag nach dem Spiel Deutschland gegen Frankreich. Nach dem 1:0-Sieg gegen die DFB-Elf ließ Paul Pogba, der zum "Man of the Match" gekürt wurde, eine Flasche des Biersponsors Heineken verschwinden. Finanzielle Auswirkungen von Pogbas Geste sind allerdings nicht bekannt.
Das könnte Dich auch interessieren: Sechs-Minuten-Hattrick! Japans Onaiwu kratzt am Lewandowski-Rekord

Wie Ronaldo mit der Cola: Pogba lässt Bier verschwinden

Premier League
Sanchos Stotterstart in Ronaldos Schatten: Mehr Segen als Fluch
GESTERN AM 22:33
Premier League
Schafe stoppen Superstar: Ronaldo sucht neue Bleibe
GESTERN AM 12:36