Obwohl die Mannschaft eine "gute Entwicklung" hingelegt und größtenteils "guten Fußball" gespielt habe, überwiege die Enttäuschung, so der 31 Jahre alte Kapitän nach dem 1:2 gegen den italienischen Vize-Meister.weiter: "Wir haben vergessen uns zu belohnen. Europa League ist für uns das Minimalziel. Es ist leider dieses Jahr nur ein schwacher Trost, wenn man sieht, in welchem Bereich wir mitspielen konnten. Aber wir haben den letzten Schritt nicht genommen."

Sein Trainer Peter Bosz haderte ebenfalls mit den verpassten Chancen in allen Wettbewerben: "Wenn man am Ende mit leeren Händen dasteht, ist man enttäuscht. Es war das letzte Spiel, jetzt ist es vorbei. Jetzt realisiert man die Enttäuschung", sagte der Niederländer, der die Saison aber nicht komplett negativ beurteilen wollte.

Bundesliga
Sancho-Zukunft geklärt: BVB verlängerte Vertrag heimlich
11/08/2020 AM 05:40

"Es ist zu einfach zu sagen, dass wir am Ende nichts gewonnen haben", zog der 56-Jährige ein Resümee: "Als Trainer schaut man auch auf die Entwicklung einer Mannschaft. Ich glaube, dass wir in dieser Saison eine gute Entwicklung geschafft haben - sowohl von Einzelspielern als auch der Spielweise."

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens

(SID)

Das könnte Dich auch interessieren: "Er hat alles": Hummels schwärmt von Lewandowski

Verlässt Kroos Real? Madrid plant angeblich Mega-Tausch

Premier League
Verstärkung aus Griechenland: Liverpool holt neuen Außenverteidiger
10/08/2020 AM 21:20
La Liga
Kampf gegen Coronavirus: Messi mit großzügiger Spende
10/08/2020 AM 14:33