Welchem Verein sich der 34-Jährige künftig anschließen wird, ist noch Spekulationssache. Aus dem Bericht geht lediglich hervor, dass es sich um einen Top-Klub aus Europa handele.
Als mögliche Abnehmer werden Paris Saint-Germain, Manchester United und City gehandelt. Die Klubs sollen spanischen Medienberichten zufolge ihre Bereitschaft zu einer Zusammenarbeit bereits signalisiert haben. Auch über ein angebliches Interesse des FC Bayern wurde berichtet.
Aufgrund wiederholt auftretender Kniebeschwerden hat der spanische Nationalspieler, der seit 2005 bei den Madrilenen unter Vertrag steht, seit dem 9. Januar kein Pflichtspiel mehr für die Blancos absolviert.
Bundesliga
"Messi Afrikas": Salah begeistert Bayern-Boss Rummenigge
10/02/2021 AM 08:20
Infolgedessen unterzog sich der Real-Anführer am vergangenen Wochenende einem operativen Eingriff, der offenbar erfolgreich verlief. "Ich musste operiert werden. Keiner mag es, in so einer Situation zu sein. Gott sei Dank ist aber alles phänomenal verlaufen", vermeldete Ramos am Dienstag über die Sozialen Medien.
Nun stehen dem Abwehrspieler erst einmal zwei Monate Reha bevor - ausreichend Zeit für den Spanier, um nebenbei final über seine Zukunft zu entscheiden.
Das könnte Dich auch interessieren: Sturm-Erbe beim FC Bayern: Lewandowski blickt nach Dortmund und Frankfurt

Was Lewandowski über Gerd Müllers Torrekord denkt

La Liga
Trotz Coronafällen: Atlético bleibt auf Meisterschaftskurs
13/02/2021 AM 15:26
La Liga
Ramos-Wechsel: Real setzt Ultimatum - Kapitän fällt nach OP aus
06/02/2021 AM 11:27