Dies sagte Tebas in der Sendung "El Partidazo" beim Radiosender "COPE". Demnach seien die Königlichen finanziell in der Lage, beide Stürmer unter Vertrag zu nehmen.
Zudem ist sich der La-Liga-Präsident sicher, dass Real auch mit den beiden Top-Stars die Gehaltsobergrenze einhalten könne. Im Sommer führte eben diese Gehaltsobergrenze unter anderem dazu, dass sich der FC Barcelona von Lionel Messi trennen musste.
Mbappé gilt bei den Real-Bossen als absoluter Wunschspieler. Der Franzose, der bei PSG nur noch bis 2022 unter Vertrag steht, soll zudem selbst den Wunsch geäußert haben, zu Real Madrid wechseln zu wollen. Ein Transfer in diesem Sommer kam allerdings nicht zustande, da sich Paris Saint-Germain und der spanische Klub nicht einigen konnten. Kommenden Sommer könnte der 22-Jährige dann ablösefrei zu den Königlichen wechseln.
Bundesliga
Ein zweiter Neymar? Stars schwärmen von Musiala
14/09/2021 AM 10:44
BVB-Torjäger Haaland wird nahezu von allen Topklubs Europas umworben. Der Norweger wurde in den letzten Monaten auch immer wieder mit den Königlichen in Verbindung gebracht. Der 21-Jährige spielt seit Anfang 2020 in Dortmund und sein Vertrag läuft dort noch bis 2024. Dank einer Ausstiegsklausel, die bei rund 75 Millionen Euro liegen soll, könnte der Offensivakteur den Klub allerdings im Sommer 2022 verlassen.
Möglicherweise spielen die beiden Stürmer bereits kommendes Jahr gemeinsam für Real Madrid.
Das könnte Dich auch interessieren: Weg frei für Hernández: Abwehrchef mit Verspätung?

Barça-Coach Koeman erklärt: So wollen wir Bayern ärgern

Champions League
Auswärtstor-Regel ade: Das ist neu im Europapokal
14/09/2021 AM 08:27
Premier League
"Nicht gut genug für Elite": Ex-Weltstar zerlegt Werner
14/09/2021 AM 07:09