Meister Atletico Madrid bewies in einer turbulenten Partie mit sieben Toren, drei Elfmetern und einem Platzverweis Moral und holte in Unterzahl wichtige Punkte im Rennen um die Champions League. Im Duell mit dem Madrider Vorstadtklub FC Getafe gewann der Titelverteidiger mit 4:3 (3:3) und sprang mit nun 39 Punkten auf Rang vier.
Bei Real spielte Ex-Weltmeister Toni Kroos durch. Kurz vor Schluss verpasste der frühere Frankfurter Luka Jovic (90.+3) mit einem Lupfer an die Latte den Last-Minute-Siegtreffer. Am Dienstag (21.00 Uhr/Amazon Prime) bestreitet Madrid in der Königsklasse sein Achtelfinal-Hinspiel bei PSG.
Atletico-Stürmer Luis Suarez verpasste in der neunten Minute die Chance auf das 1:0, als er einen Strafstoß vergab. Angel Correa (19.) und der frühere Bundesligaprofi Matheus Cunha (27.) schossen den Favoriten dennoch in Führung, doch die Gäste antworteten mit drei Treffern innerhalb von zwölf Minuten.
Premier League
Rangnick greift bei ManUnited durch: Alkohol-Verbot für CR7 und Co.
12/02/2022 AM 21:32
Borja Mayoral (30.) und Enes Ünal mit zwei verwandelten Elfmetern (37., 42.) konterten. Erneut Correa (45.+4) gelang der Ausgleich, ehe sich Atleticos Felipe (58.) eine Rote Karte einhandelte. Den Schlusspunkt setzte der eingewechselte Mario Hermoso (89.).
Das könnte Dich auch interessieren: Alarm in München: Kimmich zweifelt Bayern-Mentalität an
(SID

City-Trainer Guardiola warnt: "Können den Premier-League-Titel verlieren"

Bundesliga
Baldiges Comeback? Davies auf "sehr gutem Weg"
12/02/2022 AM 20:39
Bundesliga
Leverkusen ringt Stuttgart nieder und rückt Dortmund auf die Pelle
12/02/2022 AM 19:28