Für einen möglichen Wechsel von Lewandowski sollen die Katalanen folgendes Paket anbieten: Dem Stürmerstar soll ein Vertrag über zwei Jahre mit der Option auf eine Verlängerung um eine weitere Saison offeriert werden, während dem FC Bayern eine Ablöse in Höhe von 30 bis 35 Millionen Euro vorgeschlagen würde.
Zuvor hatte es unter anderem geheißen, dass man bei den Barça-Bossen die Ergebnisse der Gespräche zwischen dem Torjäger und dem FC Bayern abwarten wolle.
Ein erstes Treffen wegen der Vertragssituation soll nach Informationen von "Sport1" am Donnerstag stattfinden, nachdem Zahavi wieder in München gelandet ist.
Champions League
Quadruple? Klopp: "Kurz vor dem Klo in die Hose ..."
UPDATE 28/04/2022 UM 00:29 UHR
Erst danach planen die Katalanen, Lewandowski ein offizielles Angebot vorzulegen, berichtete der Transferexperte Fabrizio Romano.
Lewandowski soll sich durch das zögerliche Verhalten der Bayern in den vergangenen Monaten und den Gerüchten über ein Interesse an Erling Haaland mittlerweile einen Abschied aus München vorstellen können, berichtete zudem die "Sport Bild".
Eurosport-Einschätzung: Sollten sich der FC Bayern und Lewandowski nicht auf eine Verlängerung einigen können, rückt ein Weggang im Sommer näher. Zumal mit dem FC Barcelona offenbar ein Top-Klub ernsthaftes Intersse am zweimaligen FIFA-Weltfußballer hat. Es könnte eine der letzten Chancen für den bald 34-Jährigen sein, einen Vertrag bei einem anderen Spitzenverein zu erhalten. Bayern soll sich zudem schon im Fall eines Lewandowski-Abgangs mit Alternativen beschäftigen, darunter auch der Ex-Frankfurter Sébastien Haller.
Transfer-Wahrscheinlichkeit: 30 Prozent
Das könnte Dich auch interessieren: Milan umwirbt angeblich BVB-Trio: So stehen die Chancen

Gänsehaut pur: BVB-Benefizspiel gegen Kiew voller Erfolg

Champions League
Drei Dinge, die auffielen: Thiago beißt die kurze Leine ab
UPDATE 27/04/2022 UM 22:52 UHR
La Liga
"Wer soll das sein?" Ancelotti scherzt über möglichen Deal mit DFB-Star
UPDATE 27/04/2022 UM 14:40 UHR