Es herrscht schon seit längerer Zeit ein schwieriges Verhältnis zwischen Gareth Bale und Real Madrid.
Der Zwist geht zurück auf den November im Jahr 2019. Nach einem Spiel mit der walisischen Nationalmannschaft hatte der 32-Jährige mit einem Spruchband für Aufsehen gesorgt. Auf dem Transparent geschrieben war "Wales. Golf. Madrid. In that order."
Seither ist Bale bei den Anhängern der Königlichen in Ungnade gefallen. Beim jüngsten Auftritt bekam der Waliser mal wieder zu spüren, dass er nach wie vor der Buhmann der Real-Fans ist.
Bundesliga
Vertragspoker um Müller: Bayern-Präsident mit klarer Ansage
UPDATE 11/04/2022 UM 09:00 UHR
In der 74. Minute kam der Offensivmann als Einwechselspieler für Karim Benzema in die Partie - damit bestritt Bale seit zwei Jahren das erste Heimspiel für den spanischen Rekordmeister. Die Begrüßung: Ein lautes Pfeifkonzert.

Ancelotti stellt sich vor Bale - und bittet um Unterstützung der Fans

Der 100-Millionen-Mann nahm es mit Humor und lief mit einem breiten Grinsen auf den Rasen.
Trainer Carlo Ancelotti kann die Anhänger verstehen, hat aber gleichzeitig Respekt für seinen Schützling: "Die Pfiffe gegen Bale sind verständlich, aber geht ihm jetzt gut. Er ist ein echter Profi."
Der Italiener will die Fans vor dem Champions-League-Rückspiel gegen den FC Chelsea auf seiner Seite wissen: "Ich denke, dass unsere Fans sehr wichtig sind. Das haben sie gegen PSG gezeigt, diese Unterstützung brauchen wir auch am Dienstag."
Die Zukunft des Flügelflitzers ist indes bereits besiegelt. Im Sommer läuft Bales Vertrag aus, verlängert wird er nicht.
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Ronaldos Frust-Foul gegen Fan: So reagiert United auf den Eklat

Guardiola erklärt nach Topspiel: Dann werden wir nicht Meister

La Liga
Trotz Levante-Elferflut: Barça siegt dank Ex-Bundesliga-Stürmer
UPDATE 10/04/2022 UM 21:28 UHR
MLS
"Wales. Golf. Hollywood." Neue Zukunft wartet auf Bale
UPDATE 28/06/2022 UM 11:40 UHR