Es war ein bitterer Dämpfer im Kampf um die Europapokal-Plätze: Nach der 0:1-Niederlage beim abstiegsbedrohten FC Everton war Superstar Cristiano Ronaldo sichtlich bedient.
Das zeigte sich besonders auf dem Weg zurück in die Kabine. Den musste der Portugiese gemeinsam mit seinen Mitspielern durch ein Spalier von Zuschauern zurücklegen - begleitet von hämischen Rufen.
Der 37-Jährige leistete sich dabei einen Ausraster und schlug einem jungen Zuschauer das Smartphone aus der Hand. Das Telefon ging zu Boden. Ob es vorher Provokationen gegeben hatte, blieb zunächst unklar. Der Portugiese ging ungerührt in Richtung der Katakomben weiter.
Ligue 1
Bestbezahlter Fußballer: Mbappé zieht an Ronaldo und Messi vorbei
VOR 14 MINUTEN
Wie der englische "Mirror" berichtet, habe sich der Verein jedoch gegen eine Bestrafung entschieden - auch wegen der Entschuldigung des Superstars.

Ronaldo entschuldigt sich - Polizei ermittelt

Auf seinem Instagram-Kanal hat Ronaldo Stellung bezogen und dabei um Nachsicht gebeten:
"Es ist nie leicht, mit Gefühlen umzugehen. Erst recht in schwierigen Situationen, so wie wir sie gerade erleben. Trotzdem müssen wir immer respektvoll bleiben, Geduld zeigen und all den jungen Menschen ein Vorbild sein, die dieses wunderschöne Spiel lieben."
Er wolle sich für seinen Aussetzer entschuldigen und wendet sich auch direkt an den betroffenen Jungen: "Außerdem möchte ich, wenn möglich, diesen Fan einladen, ein Spiel in Old Trafford anzuschauen, als Zeichen für Fair Play und Sportsgeist."
Auch die Liverpooler Polizei äußerte sich zum Vorfall: "Wir können bestätigen, dass wir nach einem Vorfall beim Spiel im Everton-Stadion, in den ein Spieler verwickelt war, als er das Spielfeld verließ, eine Untersuchung durchführen und mit allen Beteiligten sprechen werden."
Das könnte Dich ebenfalls interessieren: Spektakel in Manchester! City verpasst Sieg im Topspiel gegen Liverpool

Guardiola erklärt nach Topspiel: Dann werden wir nicht Meister

Premier League
Ronaldo-Flucht in die Türkei? Gerüchte sorgen für Wirbel
VOR 4 STUNDEN
Champions League
Ewige Torschützenliste der Königsklasse: Messi kommt Ronaldo näher
UPDATE GESTERN UM 22:01 UHR