PSG gab den Transfer am Dienstagabend auf seiner Homepage bekannt. Messi erhält einen Zweijahresvertrag mit Option auf eine weitere Saison. Zuvor hatte bereits Messis Vater und Manager Jorge den Deal bestätigt.
Messi wird in Paris die Nummer 30 tragen, die er bereits in seinen ersten beiden Profisaisons in Barcelona getragen hatte.
"Ich kann es kaum erwarten, in Paris ein neues Kapitel meiner Karriere zu beginnen", sagte der Argentinier nach der Vertragsunterschrift: "Der Klub und seine Vision harmonieren perfekt mit meinen Ambitionen." PSG lud für Mittwochvormittag (11:00 Uhr) zu einer Pressekonferenz, auf der der Superstar vorgestellt werden soll.
Ligue 1
Grenzenlose Vorfreude: Paris sehnt sich nach Messi
09/08/2021 AM 17:38
Der 34 Jahre alte sechsmalige Weltfußballer trifft bei PSG auf Neymar und Kylian Mbappé. Zudem hat sich PSG im laufenden Transferfenster bereits jeweils ablösefrei die Dienste des italienischen Nationaltorhüters Gianluigi Donnarumma, der spanischen Abwehrikone Sergio Ramos und des Niederländers Georginio Wijnaldum gesichert.
Messi hatte am Wochenende tränenreich seinen Abschied nach 21 Jahren vom FC Barcelona erklärt. Aufgrund der horrenden Personalausgaben des Klubs konnten sich Messi und Barça nicht auf einen neuen Vertrag einigen, der den neuen Statuten der spanischen LaLiga - Stichwort "Salary Cap" - standgehalten hätte.

Messi wollte für halbes Gehalt bei Barça bleiben

Nach eigener Aussage hätte Messi sogar auf 50 Prozent seines auf knapp 35 Millionen Euro netto (!) geschätzten Jahresgehalts verzichtet - das änderte jedoch nichts. Barça hat Schulden in Höhe von fast einer halben Milliarde Euro angehäuft.
Der argentinische Superstar gewann mit dem FC Barcelona insgesamt 35 Titel und erzielte in 778 Pflichtspielen 672 Tore seit seinem Debüt im Oktober 2004.

Ex-PSG-Star warnt Pochettino vor Wunder-Sturm: "Schwer zu managen"

Sein Vater Jorge hatte kurz vor dem Abflug den Sensationstransfer zu PSG bereits bestätigt. "Wieder zusammen", schrieb sein alter, neuer Teamkollege Neymar bei Instagram.

PSG rollt für Messi den roten Teppich aus

Am Nachmittag war Messi auf dem Flughafen Le Bourget gelandet, den wartenden Fans winkte der Hoffnungsträger aus einem Fenster zu. "Ici c'est Paris", hier ist Paris, stand auf dem T-Shirt des Ausnahmekönners, der nach 21 Jahren im Dress des FC Barcelona eine neue Herausforderung angeht.
Am Prinzenpark-Stadion war der rote Teppich bereits ausgerollt worden, als Messi noch im Anflug war. Um kurz vor 16:00 Uhr landete Messi in seiner neuen sportlichen Heimat, seine Ehefrau Antonella postete schon aus dem Learjet Richtung französische Hauptstadt ein Foto mit ihrem Gatten und schrieb dazu mit vier Herzen: "Auf zu einem neuen Abenteuer für uns Fünf."
Auf Schritt und Tritt verfolgt von zahlreichen TV-Kameras, Fotografen und Journalisten war Messi am Dienstagnachmittag vom Flughafen El Prat in Barcelona abgehoben - zusammen mit seiner Frau und seinen drei Söhnen.
https://i.eurosport.com/2021/08/10/3199470.jpg
Seit Tagen hatte der "Messias" ganz Paris verrückt gemacht, am Prinzenparkstadion war schon alles hergerichtet für den neuen Ausnahmekönner im Starensemble des Hauptstadtklubs.
Das argentinische Offensiv-Genie, zwei Jahrzehnte lang Ikone des FC Barcelona, soll 40 Millionen Euro pro Jahr verdienen.
Das könnte Dich auch interessieren: Mbappé, Neymar UND Messi! So furchterregend ist PSG
(mit SID)

Messis Tränen-Abschied: "Waren überzeugt, dass wir hier bleiben würden"

Ligue 1
Mbappé, Neymar UND Messi! So furchterregend ist PSG
09/08/2021 AM 10:22
La Liga
Barças Dilemma bei Messi: Daran scheiterte sein Verbleib
07/08/2021 AM 09:16