Mbappés Vertrag in Paris läuft noch bis Ende Juni 2022. Sollte sich der französische Offensivmann für einen Wechsel zu den Königlichen entscheiden, wäre er ablösefrei zu haben. Bereits in der vergangenen Transferphase hatte sich ein Mbappé-Transfer in die spanische Hauptstadt konkretisiert, PSG lehnte aber sämtliche Offerten der Madrilenen ab.
Haaland könnte den Weltmeister beerben, allerdings muss Paris sich auf enorme Konkurrenz im Rennen um den 21-Jährigen gefasst machen. Übereinstimmenden Medienberichten zufolge buhlen auch Manchester City, der FC Chelsea, Manchester United und Real Madrid um die Dienste des Torjägers.
In der jüngeren Vergangenheit wurde regelmäßig über eine mögliche Ausstiegsklausel in Haalands Vertrag (läuft bis 2024) spekuliert, die im kommenden Sommer greifen und bei rund 75 Millionen Euro liegen soll. Die spanische Zeitung "AS" dementierte kürzlich, dass es eine solche Option gibt.
La Liga
Überraschung in Barcelona: Laporta stärkt Koeman den Rücken
02/10/2021 AM 12:56
Haalands Berater Mino Raiola bringt sich und seinen Klienten dennoch schon jetzt für einen Wechsel in Stellung. Einem Bericht der "Gazzetta dello Sport" zufolge fordere der Star-Agent ein Jahresgehalt von fast 50 MIllionen Euro für den Angreifer - ohne Boni, wohlgemerkt.
In der laufenden Saison stehen in acht Pflichtspielen bereits elf Treffer für Haaland zu Buche.
Das könnte Dich auch interessieren: Malen nach Zahlen: Hier hat der BVB-Neuzugang noch Luft nach oben

BVB ohne Haaland? Diese Probleme hat Rose ausgemacht

Premier League
England-Legende Ferdinand warnt Haaland vor eigenem Ego
24/05/2022 AM 15:11
Premier League
Pep Guardiola reagiert auf Kritik an Haaland-Transfer: "Keine Zweifel"
23/05/2022 AM 15:01