BVB-Star Erling Haaland wird den Berichten der englischen Zeitungen "Daily Mail" und "The Telegraph" zufolge als potenzieller Nachfolger für Agüero gehandelt. Der Vertrag von Agüero bei Manchester City läuft im Sommer aus, dann könnte er den Klub ablösefrei verlassen.
Da der 32-Jährige auch immer wieder mit Verletzungsproblemen zu kämpfen hat, sollen die Citizens sich bereits nach einem Ersatz für den Argentinier umschauen.
Der Stürmer spielt seit 2011 für den Premier-League-Klub und schoss in dieser Zeit bereits 256 Tore für die Engländer. Haaland ist derzeit der Top-Torjäger beim BVB. Der Stürmer traf diese Saison in 17 Spielen bereits 19 Mal. Der 20-Jährige hat allerdings beim Bundesligaklub noch einen Vertrag bis 2024.
Supercup Spanien
Barça verliert Supercup-Finale - Messi fliegt mit Rot vom Platz
17/01/2021 AM 22:52
Seine verankerte Ausstiegsklausel greift erst im Sommer 2022, dann könnte der Norweger seinen derzeitigen Arbeitgeber für die festgeschriebene Summe von 75 Millionen Euro verlassen.

Chelseas Sommerpläne mit Haaland

Laut einem Bericht des Portals "The Athletic" will auch der FC Chelsea offenbar schon nach der aktuellen Saison einen Anlauf beim BVB-Torjäger wagen. Demnach hoffen die Blues, dass die Konkurrenz noch nicht so groß ist wie im darauffolgenden Jahr und sich aufgrund der Coronavirus-Pandemie kaum ein anderer Verein einen Transfer des Norwegers leisten könne.
Die BVB-Bosse betonten aber zuletzt, dass sie auch über die laufende Saison hinaus mit ihrem Top-Torjäger planen. Demnach müssten die beiden Premier-League-Klubs für Haaland im Sommer tief in die Tasche greifen.
Der FC Chelsea sei dem Bericht zufolge allerdings dazu bereit, Haaland zum Rekordtransfer zu machen. Bislang ist dies Kai Havertz, der Ex-Leverkusener wechselte vergangenen Sommer für rund 80 Millionen Euro zu den Blues. Ob sich die BVB-Verantwortlichen von einem Verkauf ihres Top-Torjägers überzeugen lassen, bleibt unklar.

Lukaku und Nunez ebenfalls bei Manchester City im Gespräch

Neben Haaland sollen auch Romelu Lukaku von Inter Mailand sowie Darwin Nunez von Benfica Lissabon auf der möglichen Transferliste von Teammanager Pep Guardiola stehen. Für den 28-jährigen Lukaku wäre es eine Rückkehr auf die Insel, denn von 2017 bis 2019 spielte er für Manchester United.
Manchester City beobachtet den 21-jährigen Nunez offenbar schon länger. Der Uruguayer spielt seit dieser Saison für den portugiesischen Klub und hat dort noch einen Vertrag bis 2025.
Den Berichten zufolge soll der Premier-League-Klub rund 225 Millionen Euro für Transfers im Sommer zur Verfügung haben. Allerdings wollen die Citizens neben einem neuen Angreifer auch einen defensiven Mittelfeldspieler sowie einen Innenverteidiger verpflichten. Und diese Spieler müssten ebenfalls mit dem Budget finanziert werden.
Das könnte dich auch interessieren: Drei Dinge, die auffielen: Bayern verbessert sich - doch ein Manko bleibt

Flick lobt Sané: "Das, was wir von ihm sehen wollen"

Fußball
Der Superstar ist gelandet: Fenerbahce veröffentlicht erste Özil-Fotos
17/01/2021 AM 21:54
Bundesliga
Bewegende Szene: Abraham tauscht nach letztem Spiel Trikot mit Schiri Gräfe
17/01/2021 AM 19:33