Der Wechsel von Jadon Sancho von Borussia Dortmund zu Manchester United scheint nur noch Formsache zu sein. "Soweit ich weiß, ist es nur Papierkram, kleine Details, hoffentlich können wir bald etwas verkünden", sagte auch Trainer Ole Gunnar Solskjaer, als er am Wochenende auf Sancho angesprochen wurde.
Während die Fans der Red Devils nun also seit Tagen auf die offizielle Verkündung warten, gibt es bereits übereinstimmende Meldungen darüber, mit welcher Rückennummer der 21-Jährige in Zukunft auflaufen könnte.
16 - diese Rückennumer klingt im ersten Moment nicht sonderlich spektakulär, tragen die besten Flügelspieler jedes Klubs doch spätestens seit Cristiano Ronaldo bevorzugt die Nummer sieben. Die Sieben, die auch in Dortmund zuletzt über Sanchos Namen auf dem Shirt prangte, gehört in Manchester aber schon Edinson Cavani. Ob Sancho unfreiwillig auf eine andere Nummer ausweicht oder die Entscheidung für die 16 eine bewusste war, bleibt unklar.
La Liga
Als Ramos-Nachfolger? Real meldet Interesse an EM-Held an
22/07/2021 AM 10:04
Doch gerade bei United gibt es wohl nur wenige Nummern, die so viel Historie auf sich vereinen. Von 1993 bis 2006 lief der legendäre Mittelfeldspieler Roy Keane in 470 Spielen mit dieser Zahl auf dem Rücken auf. Auch die Vereins-Ikonen Paul Scholes und Gary Neville streiften sich zeitweilig das Jersey mit der Nummer 16 über.
Zuletzt gehörte das Trikot mit der 16 übrigens Marcos Rojo, der im vergangenen Winter in seine Heimat zu den Boca Juniors wechselte.
Das könnte Dich auch interessieren: Nagelsmann zieht die Zügel an: Diese Stars sind nun gefordert

Kapitaler Bock: Sambia-Torfrau verschätzt sich total

Bundesliga
Tuchel lockt Lewy: Berater nimmt wohl Kontakt zu Chelsea auf
22/07/2021 AM 08:58
Premier League
Verdacht des sexuellen Kindesmissbrauchs: Everton-Profi verhaftet
22/07/2021 AM 07:57