"Herausforderung angenommen."

Thiago Alcántaras Tweet am Tag seiner Vertragsunterschrift beim FC Liverpool zeigt, dass er sich der Größe der Aufgabe bewusst ist. Beim FC Barcelona kam er einst als Junior zu den Profis, beim FC Bayern stieg er mit 22 Jahren als Supertalent ein - in Liverpool aber fängt der Spanier als gereifter Profi im besten Alter an. Es gibt ein klares Anforderungsprofil, hohe Erwartungen.

Premier League
Drei Dinge, die auffielen: Thiago stiehlt Werner und Havertz die Show
20/09/2020 AM 21:33

Es passt also gut ins Bild, wenn Thiago sein Engagement beim englischen Meister als "Challenge" beschreibt. Dabei darf aber nicht vergessen werden, dass der Neuzugang selbst eine Herausforderung ist für die neuen Teamkollegen. Das gilt in erster Linie für diejenigen, die in direkter Konkurrenz um einen Stammplatz mit Thiago ringen - aber auch die übrigen Mitspieler sind gefordert.

"Er ist einer der besten Spieler der Welt", schwärmte Liverpool-Angreifer Sadio Mané nach Thiagos erstem Auftritt im Dress der Reds. 45 Minuten lang hatte Teammanager Jürgen Klopp den Neuen beim 2:0-Erfolg gegen Chelsea eingesetzt. Die Auswirkungen waren sofort spürbar. Thiago brachte 75 Pässe an seine Mitspieler - mehr als die Londoner Gastgeber über die kompletten 90 Minuten.

Liverpool: Thiago sofort Herr im Mittelfeld

Es sei das perfekte Spiel für den Mittelfeldmann geswesen, befand Klopp und bezog sich damit auf die Tatsache, dass Chelsea kurz vor der Halbzeit Andreas Christensen mit einer Roten Karte verloren hatte. Nach der Pause brachte Klopp umgehend Thiago, der mit seinen Pässen und seiner Übersicht Lücken reißen soll in massierte Defensivreihen. Damit tat sich der FC Liverpool in der vergangenen Saison, trotz der souveränen Meisterschaft, mitunter schwer.

Erster Einsatz für die Reds: Das sagt Klopp zum Thiago-Debüt

Bemerkenswert war, wen Klopp für Thiago vom Feld nahm: Kapitän Jordan Henderson, Englands Fußballer des Jahres 2020.

FC Liverpool: Klopp kündigt Rotation an

Der 30-Jährige, der als Gesicht der ersten Meisterschaft seit 30 Jahren gilt, gehört zu den Spielern, die infolge der Thiago-Verpflichtung wohl Abstriche in Sachen Einsatzzeit machen müssen. Dies gilt ebenso für Fabinho, der meist auf der Sechs eingesetzt wird - Thiagos erklärte Lieblingsposition.

Bald weniger Spielzeit? Liverpool-Kapitän Jordan Henderson

Fotocredit: Getty Images

Der Platz im zentralen und defensiven Mittelfeld der Reds ist ohnehin arg begrenzt, da Klopp sein Team am liebsten im 4-3-3-System aufs Feld schickt. Gleichzeitig ist die Auswahl an hochkarätigen Mittelfeldspielern riesengroß. Neben Thiago, Henderson und Fabinho stehen Klopp auch Naby Keïta, Alex Oxlade-Chamberlain oder James Milner zur Verfügung.

Purer Luxus, mit dem Klopp sensibel umgehen muss.

"Mein Job ist es", so der 53-Jährige, "jedem in jedem Moment zu zeigen, wie wichtig er ist". Daher werde er auf Rotation setzen, so Klopp. Dabei muss er höllisch aufpassen, um die Balance zu halten.

Das bedeutet Thiago für Salah, Mané und Firmino

Die Präsenz von Thiago verschärft aber nicht nur den Konkurrenzdruck im Mittelfeld, sondern verlangt auch der Offensive einiges ab. Der Ex-Bayern-Star wurde ja nicht zuletzt dafür geholt, um Gegner auszumanövrieren, die sich gegen den Meister in der Abwehr verschanzen oder gelernt haben, das Spiel der Klopp-Auswahl zu lesen.

Genau dem will der LFC mit dem Thiago-Transfer entgegenwirken. Der 29-Jährige soll die Reds weniger ausrechenbar machen, Abwehrreihen mit überraschenden und präzisen Pässen aushebeln. Das kann aber nur gelingen, wenn der prominent besetzte Angriff um Mané, Mohamed Salah und Roberto Firmino sich perfekt auf Thiagos Ideen einstellt. Viel wird davon abhängen, wie schnell der Lerneffekt auf beiden Seiten einsetzt und abgeschlossen wird.

So gut das Team auch aufgestellt ist, es wird eine Herkulesaufgabe für Thiago, die Erfolge aus seinen Zeiten bei Barcelona und Bayern an der Anfield Road zu wiederholen. Mit beiden ehemaligen Vereinen gewann der Spanier die Champions League, die FIFA Klub-WM, den UEFA Supercup, die Meisterschaft, den Pokal und den nationalen Supercup.

"Challenge accepted!"

Extra Time - Der Eurosport-Podcast:

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens

Das könnte Dich auch interessieren: Thiago und (fast) nix! Klopps schlauer Transfer

Klopp freut sich über den Thiago-Transfer: "Eine Win-win Situation”

Premier League
Turbulentes Thiago-Debüt: Liverpool schlägt Chelsea im Top-Spiel
20/09/2020 AM 18:39
Premier League
"Seid ihr verrückt?" Wütender Klopp liest eigener Bank die Leviten
20/09/2020 AM 18:15