Erst genoss Ralf Rangnick die Ronaldo-Show auf der Tribüne im Theater der Träume, tags darauf startete der deutsche Trainerstar im feinen Zwirn und voller Elan ins Abenteuer Manchester United.
Die Medienrunde um 9.00 Uhr war für Rangnick aber Neuland. "Danke fürs frühe Aufstehen, die früheste Pressekonferenz meines Lebens", sagte der langjährige Bundesligatrainer und lachte. Der morgendliche Termin zeigt: Rangnick, der United bis Saisonende betreuen und danach für zwei Jahre als sportlicher Berater zur Verfügung stehen soll, hat beim zuletzt kriselnden Rekordmeister aus England lange Tage und viel Arbeit vor sich.
Nach 14 Spieltagen ist das Starensemble um Cristiano Ronaldo nur Siebter der Premier League, mit zwölf Punkten Rückstand auf den FC Chelsea schon weit abgeschlagen im Titelrennen. Das packende 3:2 am Donnerstagabend im Topspiel gegen den FC Arsenal gab den Red Devils zumindest Hoffnung, Superstar Ronaldo durchbrach mit seinen Toren Nummer 800 und 801 in offiziellen Spielen die nächste Karriere-Schallmauer.
Bundesliga
Wieder vor leeren Rängen: Bayerisches Kabinett beschließt Geisterspiele
03/12/2021 AM 12:19
Der 36-jährige Portugiese sei ein Spieler, der "ganz einfach den Unterschied ausmachen kann", sprach Rangnick ein Sonderlob aus: "Ich habe noch nie einen Spieler in dem Alter gesehen, der so fit ist."

Ronaldo begrüßt Rangnick: "Lass uns anfangen"

Die große Frage: Schafft Rangnick es, Ronaldo in seine laufintensive und pressinglastige Spielidee zu integrieren? Die erste Antwort gab es bereits gegen die Gunners. Ronaldo übte insgesamt 27-mal Druck auf Gegenspieler aus, so oft wie nie in dieser Saison - zuvor hatte der Schnitt bei 14,4 gelegen.
Ronaldo bedankte sich bei Interimstrainer Michael Carrick, der in drei Spielen ungeschlagen blieb, und begrüßte Rangnick. Er schrieb auf "Instagram":
Es ist Zeit, Mister Ralf Rangnick am Steuer zu begrüßen...lass uns anfangen!

Manchester United: Rangnick sorgt auf PK für Lacher

Ein neuer Stürmer, etwa Erling Haaland, wird bei United jedenfalls nicht gesucht, wie Rangnick bekräftigte. Gerüchte über eine vermeintliche Prämie in Höhe von zehn Millionen Euro für eine Verpflichtung des BVB-Torjägers konterte Rangnick mit Humor. "Lassen Sie mich mal nachsehen", sagte er und blätterte demonstrativ in seinen Unterlagen:
Zehn Millionen für Haaland, zehn Millionen für Mbappe, zehn Millionen für Lewandowski und zehn Millionen für Kimmich.
Seine Liebe zu England hatte Rangnick bereits vor vielen Jahren entdeckt. In Brighton studierte er Anfang der 1980er-Jahre an der Universität of Sussex Englisch auf Lehramt, seine Freizeit verbrachte er mit Ausflügen in legendäre Stadien wie das Highbury, die White Hart Lane oder den Goodison Park.

Rangnick über seine ehrgeizigen Ziele mit Manchester United

Nun steht Rangnick bald im Old Trafford an der Seitenlinie, einem Fußball-Tempel mit reichlich Historie. "Das ist absolut einzigartig", schwärmte der langjährige Sportdirektor von RB Leipzig von seiner neuen Arbeitsstätte:
Nur sehr wenige Teams haben solch eine Atmosphäre im Rücken. Für mich ist das Fußball im reinsten Sinne.
Am Sonntag (15.00 Uhr/Sky) gegen Crystal Palace darf Rangnick erstmals hautnah die Atmosphäre am grünen Rasen auskosten. Viel Zeit zur Vorbereitung bleibt dem Nachfolger von Ole Gunnar Solskjaer allerdings nicht, genauer gesagt eine Trainingseinheit zum Kennenlernen.
Es gehe nun darum, "die nächsten Spiele zu gewinnen, da liegt mein Fokus", betonte Rangnick. Dann ist in dieser Saison tatsächlich noch viel möglich. In der Champions League ist United bereits für das Achtelfinale qualifiziert, auch in der Liga ist Platz vier in Reichweite.
"Letztendlich bin ich sehr ehrgeizig", sagte Rangnick, nach Jürgen Klopp und Thomas Tuchel der dritte deutsche Trainer der Liga:
Wir wollen die erfolgreichste Saison spielen, die möglich ist.
Das könnte Dich auch interessieren: Bayern geht angeknockt ins Top-Spiel - doch Nagelsmann will "nicht rumheulen"
(SID)

Wegen Rangnick: Carrick erklärt Rücktritt bei Manchester United

Premier League
Von Romantik keine Spur: Zwischen Ronaldo und United knirscht es
21/01/2022 AM 14:22
Premier League
Ronaldo wütet nach Auswechslung - Rangnick reagiert: "Hör zu, Cristiano ..."
20/01/2022 AM 10:36