Und offenbar an den Real-Boss gerichtet ergänzte Aveiro laut "Talk Sport": "Respektiere dich selbst, alter Mann, du bist 75."
Pérez hatte am Mittwoch in Helsinki, wo der UEFA Supercup zwischen Real Madrid und Eintracht Frankfurt (2:0) stattfand, auf die Bitte eines Fans, Ronaldo zurückzuholen, ungläubig geantwortet: "Noch einmal? Mit 38 Jahren?"
Der portugiesische Superstar hatte von 2009 bis 2018 bei den Königlichen gespielt. 435 Pflichtspiele absolvierte er für Real Madrid in den neun Jahren und gewann dabei zahlreiche Titel, darunter vier Mal die Champions League.
WM
"Keine WM für Fans": Flick prangert Verhältnisse in Katar an
UPDATE 13/08/2022 UM 10:36 UHR
Doch nun ist Ronaldo, der erst im vergangenen Jahr zu Manchester United zurückgekehrt war, dem Real-Präsidenten offenbar zu alt. Die Engländer möchte CR7 angeblich schon wieder verlassen.
Der Hauptgrund: Man United konnte sich nicht für die Königsklasse qualifizieren. Die Interessenten stehen allerdings nicht gerade Schlange. Der FC Bayern, Atlético Madrid, der FC Chelsea und nun auch Real Madrid gaben Ronaldo angeblich schon einen Korb.
Das könnte Dich auch interessieren: Bayern-Trio vor Abschied: Diese Stars sollen noch gehen

"Einer der Besten aller Zeiten": Guardiola singt Loblied auf Haaland

La Liga
Barça-Theater endlich vorbei: Lewandowski erhält Spielerlaubnis
UPDATE 12/08/2022 UM 22:01 UHR
Fußball
Wegen Morddrohungen - Willian löst Vertrag bei Corinthians auf
UPDATE 12/08/2022 UM 21:40 UHR