Fußball
Serie A

Spektakuläre Schlussphase in Mailand: Inter patzt bei Torfestival gegen Sassuolo

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Inter Mailand - Sassuolo Calcio

Fotocredit: Getty Images

VonPeer Kuni
24/06/2020 Am 20:06 | Update 25/06/2020 Am 12:49

Inter Mailand ist am 27. Spieltag nicht über ein 3:3 (2:1)-Unentschieden gegen Sassuolo Calcio hinausgekommen. Francesco Caputo brachte die Gäste früh in Führung (4.), Romelu Lukaku (41.) und Cristiano Biraghi (45.+1) drehten die Partie für Inter. Domenico Berardi (82.) glich für Sassuolo aus. Borja Valero (86.) brachte Inter erneut in Front, doch Giangiacomo Magnani (89.) sorgte für den Endstand.

Inter Mailand hat im Titelrennen gepatzt und ist zuhause gegen Sassuolo Calcio nicht über ein 3:3-(2:1)-Unentschieden hinausgekommen. In einer abwechslungsreichen Partie entführten die Gäste am Ende verdient einen Zähler aus dem San Siro.

Francesco Caputo nutzte eine frühe Unaufmerksamkeit in der Inter-Hintermannschaft und erzielte das 1:0 für die Gäste (4.). Die Nerazzurri brauchten lange, um ins Spiel zu finden, Sassuolo wusste immer wieder durch Konter gefährlich zu werden.

Bundesliga

Freiburgs Schmid exklusiv: "Warum nicht Ribérys Rekord brechen?"

26/06/2020 AM 15:35

Erst als Jeremie Boga Milan Skriniar im Sechzehner von den Beinen holte, drehte sich die Partie. Romelu Lukaku schob cool vom Elfmeterpunkt unten rechts ein (41.). Cristiano Biraghi sorgte nach einer schönen Kombination mit Alexis Sánchez noch vor der Pause für die Führung von Inter (45.+1).

In der zweiten Hälfte drückten die Gastgeber dann auf das 3:1, verpassten aber mehrfach die Vorentscheidung. Die größte Chance vergab Roberto Gagliardini, der aus kurzer Distanz an der Latte scheiterte (63.).

Die Schlussphase hatte es dann in sich. Zunächst wusste sich Ashley Young nur mit einem Foul im Strafraum gegen Mert Müldür zu helfen. Domenico Berardi verwandelte den fälligen Elfmeter zum Ausgleich für die Gäste (82.).

Auf der Gegenseite allerdings war Borja Valero nach einem Freistoß von Antonio Candreva zur Stelle (86.) und stellte auf 3:2 für Inter. Doch das letzte Wort gehörte Sassuolo. Giangiacomo Magnani war im Anschluss an eine Ecke zur Stelle und sicherte den Gästen einen nicht unverdienten Punkt (89.).

In der Nachspielzeit flog auf Seiten der Mailänder zudem Skriniar nach wiederholtem Foulspiel mit Gelb-Rot vom Platz. Die Nerazzurri liegen mit 58 Zählern nun bereits acht Punkte hinter Tabellenführer Juve. Sassuolo ist mit 33 Punkten Zwölfter.

Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens

Das könnte Dich auch interessieren: Rüdiger witzelt über Werner: "Timo muss liefern"

Götze nach Spanien oder Italien? Ein Verein soll die Nase vorn haben

00:02:04

Premier League

One-Man-Show von Martial: United bleibt im Rennen um die Champions League

24/06/2020 AM 19:04
Bundesliga

BVB braucht Kohle: Dieser Mittelfeld-Star könnte die Borussia verlassen

VOR 23 MINUTEN
Ähnliche Themen
FußballSerie AInter MailandSassuolo
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen