Sie sollen dem Mailänder Tabellenführer eine Finanzierung von 250 Millionen Euro gewähren. Damit will Inter seine Schulden zum Teil abtragen und zudem Geld in neue Spieler investieren.
Inter steht angesichts von elf Punkten Vorsprung in der Tabelle der Serie A vor Atalanta Bergamo kurz vor dem Scudetto. Allerdings lasten auf dem Klub Gehaltskosten von mehr als 280 Millionen Euro pro Jahr. Die Umsätze sind seit dem Ausbruch der Corona-Pandemie stark eingebrochen.
Das könnte Dich auch interessieren: Juve muss um CL-Quali zittern, Inter kommt Meistertitel immer näher
Bundesliga
Sommer heiß begehrt: Gladbach-Keeper vor Wechsel zu Topklub?
UPDATE 05/12/2022 UM 09:01 UHR
(SID)

Tuchel glaubt an Unglücksraben Werner: "Er wird sich wieder aufrichten"

WM
Belgien implodiert - Lukaku schlägt Scheibe der Ersatzbank ein
UPDATE 01/12/2022 UM 18:11 UHR
Bundesliga
Thuram zu Inter: Gladbach liegt angeblich Angebot vor
UPDATE 19/11/2022 UM 11:07 UHR