Fabrizio Miccoli soll während seiner Zeit auf Sizilien bei US Palermo (2007 bis 2013) den Sohn eines Mafia-Bosses kontaktiert haben, um für einen Freund Geld von einem Nachtklubbesitzer zurück zu verlangen.
Der zehnmalige Nationalspieler, der auch bei Rekordmeister Juventus Turin unter Vertrag stand, hatte die Vorwürfe immer bestritten.
"Ich bin ein Fußballer, kein Mafioso. Ich bin gegen die Ideen der Mafia", hatte Miccoli 2013 während einer Pressekonferenz unter Tränen versichert. Ins Gefängnis muss er nun trotzdem.
Bundesliga
Bestätigt: Nach Choupo-Moting auch Kimmich positiv auf Corona getestet
24/11/2021 AM 16:57
Laut der Zeitungen "Gazzetta dello Sport" und "Repubblica" trat er seine Haftstrafe bereits am Mittwoch in Rovigo an.
Das könnte Dich auch interessieren: Tuchels blaues Monster: Das sind die Gründe für den Chelsea-Höhenflug
(SID)

Nagelsmann beendet Pressekonferenz: "Geht’s um Corona? Dann gehen wir!"

Bundesliga
Nächster Corona-Fall bei Bayern: Choupo-Moting positiv getestet
24/11/2021 AM 14:01
Champions League
Nagelsmann schlägt Alarm: Das ist Bayerns größtes Problem
24/11/2021 AM 10:30