SID

Sinisa Mihajlovic neuer Trainer von Krisenklub Sporting Lissabon

Mihajlovic neuer Trainer von Krisenklub Sporting Lissabon
Von SID

18/06/2018 um 21:37Aktualisiert 18/06/2018 um 21:38

Der Serbe Sinisa Mihajlovic ist neuer Trainer des krisengeschüttelten portugiesischen Fußball-Erstligisten Sporting Lissabon. Mihajlovic, einst eisenharter Verteidiger in der Nationalmannschaft Jugoslawiens sowie später Serbiens und Montenegros, folgt auf Jorge Jesus, der nach der Attacke von rund 50 Vermummten auf das Team Anfang Juni den Klub verlassen hatte.

In der Folge hatte eine Reihe prominenter Spieler ihren Vertrag bei Sporting aufgelöst, darunter Portugals Nationaltorhüter Rui Patricio und der bei der Attacke am Kopf verletzte Ex-Wolfsburger Bas Dost. Nicht erst seit dem Vorfall steht Vereinspräsident Bruno de Carvalho stark in der Kritik.

Mihajlovic war im Januar beim FC Turin entlassen worden, zuvor hatte er unter anderem den AC Florenz und den AC Mailand trainiert. Zudem war er Nationaltrainer Serbiens (2012/13).

Wie der 22-malige Meister am Montagabend mitteilte, erhält der 49-Jährige einen Vertrag über drei Jahre.