Beendet
0
0
-
1
0
20:45
09.11.17
Windsor Park
WM-Qualifikation • 2. Runde
  • 2. Halbzeit
  • Nordirland
  • Schweiz
  • ZuberMehmedi
    87'
  • DžemailiFrei
    83'
  • LaffertyWashington
    77'
  • SeferovicEmbolo
    77'
  • EvansSaville
    65'
  • Rodríguez (P)
    58'
  • Evans
    57'
  • DallasWard
    52'
  • 1. Halbzeit
  • Nordirland
  • Schweiz
  • Schär
    5'
Spielbeginn

Nordirland - Schweiz

Erleben Sie das WM-Qualifikation Fußball Spiel zwischen Nordirland und Schweiz live mit Berichterstattung von Eurosport. Das Match beginnt am 9 November 2017 um 20:45h.
Welcher Trainer hat nach 90 Minuten die Nase vorn: Ian Baraclough oder Vladimir Petkovic? Verfolgen Sie das Spiel hier im Live-Ticker!

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit aktuellen Neuigkeiten rund um Nordirland und Schweiz, sowie Fußball-Tabellen, Spielplänen, Ergebnissen, Torschützen und Siegerlisten.
Fußball-Fans finden hier die neusten Fußball-News, Interviews, Experten-Kommentare und gratis Highlights. Außerdem finden Sie bei uns detaillierte Profile über Nordirland und Schweiz. Verpassen Sie nie wieder ein Event. Eurosport ist Ihre Quelle für Sport online, von Fußball über Radsport und Formel 1, bis hin zu Wintersport und mehr. Genießen Sie Live-Streaming für die besten Sportevents.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
Ende.  

Damit verabschiede ich mich von Ihnen. Vielen Dank für Ihr Interesse. Morgen geht es hier weiter mit den weiteren Begegnungen der Playoffs. Viel Vergnügen dabei.

Ende.  

Am Ende ein souveräner Sieg für die Schweiz, die nun mit besten Aussichten in das Rückspiel am kommenden Sonntag geht. Sie kontrollierten das Spiel und dominierten einen Gegner, der über weite Strecken zu passiv agierte.

90.+4 

Schluss. Die Schweiz gewinnt mit 1:0 bei Nordirland.

90.+1 

Ein Krampf bei Lichtsteiner, der nun zu einigen Diskussionen zwischen Schweizern und Nordiren führt. Die Nerven liegen ein wenig blank bei den Hausherren.

90. 

Vier Minuten Nachspielzeit wird es geben.

89.  

Die Nordiren haben bislang keinen Schuss auf das Tor von Yann Sommer abgegeben. Auch das sagt einiges über das Spiel aus.

  • Admir Mehmedi
    AusgewechseltSteven ZuberSchweizLetzter Wechsel bei der Schweiz: Mehmedi kommt für Zuber.
  • Admir Mehmedi
    EingewechseltAdmir MehmediSchweiz
87.  

Letzter Wechsel bei der Schweiz: Mehmedi kommt für Zuber.

85. 

Die Zeit läuft den Nordiren davon, die Schweiz versucht nur noch, das Ergebnis über die Zeit zu spielen oder auf einen Konter zu warten. Allerdings fehlt den Nordiren zu wenig ein.

  • Fabian Frei
    AusgewechseltBlerim DžemailiSchweizDie Schweiz wechselt: Dzemaili macht Platz für Frei.
  • Fabian Frei
    EingewechseltFabian FreiSchweiz
83. 

Die Schweiz wechselt: Dzemaili macht Platz für Frei.

81.  

Die Nordiren reklamieren ein Handspiel von Rodriguez im Duell mit Magennis im Strafraum – allerdings bleibt der Pfiff aus. Nach erneuter Sichtung der Szene wohl die richtige Entscheidung.

80.  

Die Nordiren werfen alles nach vorne – lange Bälle sind das Gebot der Stunde bei den Hausherren.

  • Conor Washington
    AusgewechseltKyle LaffertyNordirlandUnd die Nordiren ziehen ihren letzten Wechsel: Washington kommt für Lafferty und soll sich in Luftduellen im Schweizer-Strafraum behaupten.
  • Conor Washington
    EingewechseltConor WashingtonNordirland
77. 

Und die Nordiren ziehen ihren letzten Wechsel: Washington kommt für Lafferty und soll sich in Luftduellen im Schweizer-Strafraum behaupten.

  • Breel Embolo
    AusgewechseltHaris SeferovicSchweizErster Wechsel bei der Schweiz: Seferovic muss für den Schalker Embolo weichen.
  • Breel Embolo
    EingewechseltBreel EmboloSchweiz
77.  

Erster Wechsel bei der Schweiz: Seferovic muss für den Schalker Embolo weichen.

75.  

15 Minuten bleiben den Nordiren noch. Kann hier noch eine Wende gelingen? Bei der Heimmannschaft geht nun alles über lange Bälle.

73.  

Die Schweiz hat sich zumindest merkbar zurückgenommen in dieser Partie. Ein Freistoß aus 25 Metern von Brunt geht knapp über das Tor.

71. 

Die beste Chance für die Nordiren. Einen Standard erwischt Magennis am Fünfer per Kopf, setzt den Ball jedoch neben das Tor. Ein Weckruf auf Seiten der Hausherren?

68.  

Zuber spielt einen Ball auf den ersten Pfosten, wo Shaqiri gedankenschneller ist als sein Gegenspieler, doch seine Hereingabe aus kurzer Distanz in die Mitte fängt McGovern ab.

  • George Saville
    AusgewechseltCorry EvansNordirlandNächster Wechsel bei Nordirland: Evans verlässt für Saville das Feld.
  • George Saville
    EingewechseltGeorge SavilleNordirland
65. 

Nächster Wechsel bei Nordirland: Evans verlässt für Saville das Feld.

61. 

Was machen nun die Nordiren? Schwierige Lage: Mehr riskieren und in Gefahr laufen, einen weiteren Auswärtsgegentreffer zu kassieren? Oder weiter mauern und versuchen nur mit einem Tor Rückstand in das Rückspiel zu gehen?

  • Ricardo Rodríguez
    ElfmeterRicardo RodríguezSchweizTOOOOR! Rodriguez tritt an und verwandelt souverän zur Schweizer-Führung.
58.  

TOOOOR! Rodriguez tritt an und verwandelt souverän zur Schweizer-Führung.

  • Corry Evans
    Gelbe KarteCorry EvansNordirlandElfmeter für die Schweiz! Evans wird im Strafraum von Shaqiri angeschossen, dreht sich dabei weg und spielt den Ball dabei mit der Hand. Der Schiedsrichter entscheidet auf Elfmeter. Evans bekommt dafür Gelb.
57.  

Elfmeter für die Schweiz! Evans wird im Strafraum von Shaqiri angeschossen, dreht sich dabei weg und spielt den Ball dabei mit der Hand. Der Schiedsrichter entscheidet auf Elfmeter. Evans bekommt dafür Gelb.

54.  

Riesenchance für die Schweiz. Dzemaili wird im Strafraum von Rodriguez in Szene gesetzt und spielt den Ball scharf vor das Tor – Seferovic kommt allerdings einen Tick zu spät und verpasst den Ball.

  • Jamie Ward
    AusgewechseltStuart DallasNordirlandErster Wechsel bei den Nordirland: Ward ersetzt Dallas, der vorhin bereits behandelt werden musste.
  • Jamie Ward
    EingewechseltJamie WardNordirland
52.  

Erster Wechsel bei den Nordirland: Ward ersetzt Dallas, der vorhin bereits behandelt werden musste.

49.  

Die Schweiz bleibt druckvoll, lässt die Nordiren erst gar nicht ins Spiel kommen und sondernd drängt sie gleich wieder tief in die eigene Hälfte.

47.  

Und prompt die erste Chance für die Eidgenossen: Eine Flanke von Rodriguez segelt über die Hintermannschaft der Nordiren zu Shaqiri auf den langen Pfosten. Der nimmt den Ball an und zieht ab – sein Schuss streift die Querlatte.

  • 2. Halbzeit
46.  

Der Ball rollt wieder. Die Schweiz eröffnet.

HZ.  

Die Schweiz dominiert, entwickelt aber noch zu wenig Durchschlagskraft vor dem Tor. Gute Ansätze sind vorhanden, noch kommen die Gäste aber zu selten gefährlich vor das Tor. Die Nordiren dagegen ziehen sich komplett zurück und wirken teilweise zu passiv und unstrukturiert. Nach vorne geht bislang überhaupt nichts bei den Hausherren.

  • Spielende 1. Halbzeit
45.  

Halbzeit. Torlos geht es zwischen Nordirland und der Schweiz in die Kabine.

43.  

Es ist ein Spiel auf ein Tor, in dem die Schweiz oft fast handballartig sich vor dem Sechzehner der Nordiren aufbaut. Noch gelingt aber nicht der Durchbruch.

40.  

Kurze Unterbrechung, da sich Dallas offenbar verletzt hat. Er muss kurz das Feld verlassen, bevor es weitergeht für ihn.

38.  

Mal eine Flanke der Nordiren über der linken Seite. Weit weg vom Tor und leichte Beute für Sommer.

36.  

Bei den Nordiren befinden sich dagegen im Spiel zu viele Fehler und leichte Ballverluste. Nach vorne geht im Prinzip gar nichts. So wird es aktuell schwer.

33.  

Die Schweiz kontrolliert die Angelegenheit. Bis zum Sechzehner wird es den Eidgenossen aber auch zu einfach gemacht. Allerdings fehlt noch der letzte Pass, um das Tor der Nordiren wirklich in Gefahr zu bringen. Gute Ansätze über die Flügel sind jedoch vorhanden.

30.  

Nach einem Standard verliert Nordirland den Ball am Strafraum der Schweizer zu einfach, die schalten auf Konter um. Seferovic wird links geschickt, verpasst aber im richtigen Moment den Pass in die freie Mitte.

24.  

Erst eine Verlagerung auf den rechten Flügel, wo Lichtsteiner hinterläuft und mit der Flanke Zuber im Zentrum anvisiert – einfache Spielzüge, die funktionieren. Dessen Kopfball ist jedoch zu ungenau.

21.  

Aktuell sind die Nordiren zu passiv, lassen den Schweizern bis zum Strafraum zu viel Platz. Die nutzen die Räume clever, besonders mit guten Flanken und Sprints über die Flügel. Auch nach vorne geht bislang kaum etwas bei den Hausherren.

18. 

Und ein erstes Mal muss McGovern im Kasten der Nordiren eingreifen. Shaqiri mit einer Flanke aus dem rechten Halbfeld in den Sechzehner und über die Defensive des Gegners. Seferovic bekommt den Ball links im Strafraum mit der Fußspitze, dort McGovern ist allerdings unten und kann parieren.

17.  

Dennoch, guter Beginn der Schweizer. Wie erwartetet, müssen sie das Spiel machen, zeigen im Spiel nach vorne aber gute Ansätze, besonders über die Flügel, wo die Nordiren überrascht viele Räume gestatten.

15. 

Die Schweiz kann einen Angriff der Nordiren nicht konsequent klären, Lafferty versucht es volley von der Sechzehnerlinie – Xhaka blockt zur Ecke. Nach dem Eckball kommt Evans zum Kopfball, aber zu weit drüber.

12. 

Und kurz darauf die nächste gute Möglichkeit: Zuber kann sich über links durchsetzen und spielt erneut Xhaka im Rückraum an. Der versucht es aus 16 Metern, wieder ein guter Schuss, aber knapp am Tor vorbei.

10.  

Allerdings zeigt die Schweiz gute Ansätze, kommt mit Tempo und Verlagerungen zu einer guten Chance. Der Ball wird zu Dzemaili in den Sechzehner zurückgelegt, der bekommt den Ball jedoch nicht auf das Tor. Aus dem Hinterhalt kommt Xhaka zum Schuss und verpasst nur knapp das Tor.

8. 

Eine Stärke der Nordiren: Die kompakte Defensive, gutes Verschieben und dem Gegner bei Ballbesitz kaum Räume lassen. Die Schweiz wird Lösungen gegen diesen tiefstehenden Gegner finden müssen – es könnte ein Geduldsspiel werden.

6. 

Gute Standardmöglichkeit für die Hausherren. Der Ball fliegt von links hoch hinein, aber die Schweiz kann die Chance bereinigen.

  • Fabian Schär
    Gelbe KarteFabian SchärSchweizSchär bekommt gleich nach fünf Minuten die Gelbe Karte, da er einen schnellen Konter der Gegner nur durch an Foul an Dallas unterbinden kann.
5.  

Schär bekommt gleich nach fünf Minuten die Gelbe Karte, da er einen schnellen Konter der Gegner nur durch an Foul an Dallas unterbinden kann.

2.  

Erster Flankenschlag der Nordiren, nach dem sich Laffety und Magennis über rechts durchspielen. Die Hereingabe kann die Schweiz jedoch klären. Und wie erwartet ist das Stadion gleich da: Die Stimmung ist ohrenbetäubend.

  • 1. Halbzeit
1.  

Der Ball rollt. Nordirland beginnt.

20:43 

Beide Mannschaften betreten den Windsor Park von Belfast und die Kulisse ist beeindruckend: Das ganze Stadion ist Grün und Weiß. Es folgt der obligatorische Teil mit den Hymen beider Nationen. Entsprechend laut wird es bei den Nordiren und God Save the Queen.

20:39 

Schiedsrichter der Partie wird Ovidiu Alin Hategan aus Rumänien sein.

20:35 

Mit Yann Sommer (Borussia Mönchengladbach), Denis Zakaria (Borussia Mönchengladbach) und Steven Zuber (Hoffenheim) stehen auch drei Bundesliga-Legionäre in der Startelf der Schweizer. Sieben weitere sitzen auf der Bank.

20:34 

Und die Aufstellung der Schweiz: Sommer - Lichtsteiner , Schär , Akanji , Rodriguez - Xhaka , Zakaria - Shaqiri , Dzemaili , Zuber - Seferovic

20:33 

Die Aufstellung der Nordiren: McGovern - McLaughlin , McAuley , Evans , Brunt - Evans - Norwood , Davis - Magennis , K. Lafferty , Dallas

20:29 

Einer der Erfahrensten im Team ist Steven Davis, der beim Premier-League-Klub Southampton unter Vertrag steht und vor seinem 100. Länderspieleinsatz steht. O’Neil sagt über ihn: "Hundert Länderspiele sind eine große Ehre für einen Spieler. Und ich bin stolz, dass ich ihm dieses Jubiläum schenken kann. Er ist eine sehr bescheidende Person. Er sorgt sich als Kaption um jeden in der Gruppe". Ansonsten sind in der Truppe der Nordiren auch viele Fußballer dabei, die in der dritt- oder zweithöchsten Spielklasse in England ihr Geld verdienen.

20:27 

Nun soll es eine Neuauflage bei der WM in Russland 2018 geben: "Diese beiden Spiele sind sehr wichtig für unser ganzes Land. Die Spieler sehen, was für eine Möglichkeit sie nun haben. Sie denken nicht in erster Linie daran, dass sie scheitern könnten. Wir brauchen eine Vorstellung, die von höchster Intensität geprägt sein muss. Außerdem müssen wir diszipliniert auftreten", so O'Neil. Nordirland wurde in der Gruppe C hinter Deutschland Tabellenzweiter.

20:26 

Seit sechs Jahren ist er für die Nationalmannschaft zuständig und qualifizierte sich vor zwei Jahren mit dem Team für die Europameisterschaft in Frankreich, wo es bis ins Achtelfinale ging. Besonders die stimmgewaltigen Fans und ihre Gesänge um Stürmer Will Grigg blieben aus dem Turnier in Erinnerung.

20:21 

Das bestreitet auch der Trainer der Nordiren, Michael O’Neil nicht: "Shaqiri, Xhaka, auch Seferovic sind wirklich starke Spieler. Die Schweiz kam zuletzt an der WM und auch letztes Jahr an der EM unter die letzten Sechzehn. Sie haben sehr viel Turnier-Erfahrung." Dennoch betont er: "Wir sind zufrieden mit dem Los. Wir fürchten uns nicht. Und wir werden bereit sein", und fügt an: "Die Schweiz hat neun ihrer zehn Qualifikationsspiele gewonnen. Und ist trotzdem noch nicht für die WM qualifiziert. Sie ist jetzt hier in keiner angenehmen Lage."

20:20 

Insbesondere das Hinspiel im Windsor Park in Belfast dürfte dabei aber zum Hexenkessel werden. "Mit ihrer Mentalität können sie sehr viel bewegen. Das Publikum kann 20 bis 30 Prozent ausmachen", so Petkovic weiter. Immerhin hat Nordirland dort in den letzten drei Jahren nur gegen Weltmeister Deutschland dort verloren. Dennoch gegen die Schweizer als leichter Favorit in die Spiele.

20:18 

Man mag es kaum glauben, aber neun Siege aus zehn Spielen reichten der Schweiz nicht zur direkten Qualifikation zur WM. In der Gruppe B zogen die Eidgenossen gegen den punktgleichen Europameister Portugal den Kürzeren. Entsprechend muss der Umweg über die Playoffs genommen werden und hier wartet mit Nordirland ein durchaus unangenehmer Gegner. Eine Mannschaft, die vor allem für Kampf und taktische Kompaktheit steht. "Wir dürfen die Beine nicht zurückziehen. Jeder Zweikampf, jeder Fehlpass des Gegners wird von den Zuschauern wie ein Tor gefeiert", stellt entsprechend auch Nationaltrainer Vladimir Petkovic heraus, glaubt aber auch: "Wenn wir unseren Stil umsetzen, ist das entscheidend."

20:15 

Hallo und herzlich willkommen zu den Playoffs für die Weltmeisterschaft 2018 in Russland. Nordirland empfängt heute im Hinspiel m heimischen Windsor Park in Belfast die Auswahl der Schweiz. Anstoß ist um 20:45 Uhr. Daniel Brickwedde begleitet das Spiel für Sie im Live-Ticker.