Beendet
0
0
-
0
0
18:00
12.11.17
Sankt Jakob-Park
WM-Qualifikation • 2. Runde
  • 2. Halbzeit
  • Schweiz
  • Nordirland
  • SeferovicEmbolo
    86'
  • WashingtonMcNair
    82'
  • ShaqiriFreuler
    80'
  • Evans
    79'
  • NorwoodMagennis
    75'
  • WardJones
    74'
  • Seferovic
    72'
  • DžemailiMehmedi
    61'
  • 1. Halbzeit
  • Schweiz
  • Nordirland
  • Brunt
    7'
Spielbeginn

Schweiz - Nordirland

Erleben Sie das WM-Qualifikation Fußball Spiel zwischen Schweiz und Nordirland live mit Berichterstattung von Eurosport. Das Match beginnt am 12 November 2017 um 18:00h.
Welcher Trainer hat nach 90 Minuten die Nase vorn: Vladimir Petkovic oder Ian Baraclough? Verfolgen Sie das Spiel hier im Live-Ticker!

Bleiben Sie auf dem Laufenden mit aktuellen Neuigkeiten rund um Schweiz und Nordirland, sowie Fußball-Tabellen, Spielplänen, Ergebnissen, Torschützen und Siegerlisten.
Fußball-Fans finden hier die neusten Fußball-News, Interviews, Experten-Kommentare und gratis Highlights. Außerdem finden Sie bei uns detaillierte Profile über Schweiz und Nordirland. Verpassen Sie nie wieder ein Event. Eurosport ist Ihre Quelle für Sport online, von Fußball über Radsport und Formel 1, bis hin zu Wintersport und mehr. Genießen Sie Live-Streaming für die besten Sportevents.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
Ende.  

Damit verabschiede ich mich bei Ihnen. Vielen Dank für Ihr Interesse. Ich verweise auf das andere Playoff-Spiel des Abends, Griechenland gegen Kroatien um 20:45 Uhr. Viel Spaß dabei.

  • Spielende 2. Halbzeit
90.+4 

Und dann ist Schluss. Keine Tore zwischen der Schweiz und Nordirland. Nach dem 1:0-Erfolg im Hinspiel qualifiziert sich die Schweiz für die WM 2018 in Russland.

90.+3 

Embolo läuft sich clever am Sechzehner der Nordiren fest und holt den wichtigen Standard. Doch Rodriguez bringt diesen schwach nur in die Arme von McGovern.

90.+2 

Die Schweiz rettet auf der Linie! Noch einmal eine Ecke, Sommer packt am Ball vorbei und Evans bringt den Ball auf das Tor. Doch da steht Rodriguez und klärt auf der Linie.

90. 

Vier Minuten Nachspielzeit werden angezeigt.

90.  

Und noch einmal Embolo, der der Schweiz noch einmal deutlich Auftrieb gibt. Schöne Drehung mit Ball am Gegenspieler im Sechzehner vorbei, doch aus spitzem Winkel scheitert der Schalker an McGovern.

88.  

Embolo läuft stark die Grundlinie entlang und spielt den Ball scharf vor das Tor. Dort kommt Mehmedi angesaust, verpasst das Spielgerät aber knapp. Die Schweiz hat die Angelegenheit wieder etwas mehr im Griff.

  • Breel Embolo
    AusgewechseltHaris SeferovicSchweizLetzter Wechsel auch bei der Schweiz: Seferovic geht für Embolo vom Platz.
  • Breel Embolo
    EingewechseltBreel EmboloSchweiz
86.  

Letzter Wechsel auch bei der Schweiz: Seferovic geht für Embolo vom Platz.

85. 

Riesenchance für die Schweiz. Endlich wieder eine gute Kombination der Hausherren, die bis in den Sechzehner zu Seferovic führt. Der Ex-Frankfurter hat die Entscheidung auf den Fuß, verzieht aber kläglich.

  • Paddy McNair
    AusgewechseltConor WashingtonNordirlandLetzter Wechsel bei Nordirland: McNair kommt für Washington.
  • Paddy McNair
    EingewechseltPaddy McNairNordirland
82.  

Letzter Wechsel bei Nordirland: McNair kommt für Washington.

81.  

Zehn Minuten bleiben noch auf der Uhr. Es beginnt eine spannende Schlussphase, in der Nordirland noch einmal alles nach vorne werfen muss. Die Schweiz hat sich aber zumindest defensiv gefangen und verteidigt nun mit großem Eifer den knappen Vorsprung.

  • Remo Freuler
    AusgewechseltXherdan ShaqiriSchweizZweiter Wechsel bei der Schweiz: Shaqiri muss für Freuler vom Feld. Eine nun defensivere Ausrichtung bei den Schweizern.
  • Remo Freuler
    EingewechseltRemo FreulerSchweiz
80.  

Zweiter Wechsel bei der Schweiz: Shaqiri muss für Freuler vom Feld. Eine nun defensivere Ausrichtung bei den Schweizern.

  • Jonny Evans
    Gelbe KarteJonny EvansNordirlandGelbe Karte für Evans.
79.  

Gelbe Karte für Evans.

  • Josh Magennis
    AusgewechseltOliver NorwoodNordirlandUnd gleich noch ein Wechsel: Norwood muss für den offensiven Magennis vom Platz.
  • Josh Magennis
    EingewechseltJosh MagennisNordirland
75.  

Und gleich noch ein Wechsel: Norwood muss für den offensiven Magennis vom Platz.

  • Jordan Jones
    AusgewechseltJamie WardNordirlandErster Wechsel bei den Nordiren: Ward wird durch Jones ersetzt.
  • Jordan Jones
    EingewechseltJordan JonesNordirland
74.  

Erster Wechsel bei den Nordiren: Ward wird durch Jones ersetzt.

  • Haris Seferovic
    Gelbe KarteHaris SeferovicSchweizSeferovic erzielt nach einem Abseitspfiff ein Tor und bekommt Gelb.
72.  

Seferovic erzielt nach einem Abseitspfiff ein Tor und bekommt Gelb.

71.  

20 Minuten bleiben hier noch. Es geht hier jetzt nur noch über Kampf und Einsatz, besonders für die Schweiz – so zumindest der Eindruck. Spielerisch geht kaum noch was bei den Hausherren. Nordirland bestimmt aktuell das Geschehen.

69.  

Die Schweiz lässt sich hier augenblicklich ein wenig den Schneid abkaufen. Oft zu fahrlässig, nicht immer konsequent im Abwehrverhalten lassen sich die Eidgenossen immer mehr in die eigene Hälfte drücken.

67. 

Wieder kommt Dallas über links durch, doch Schär kann zur Ecke blocken. Die Nordiren spielen nun auch vor den eigenen Fanblock. Kann auch Auftrieb verleihen.

65.  

Geht Nordirlands Coach Michael O'Neill hier noch höheres Risiko und bringt eine zweite Spitze? Nordirland ist am Drücker, Schweiz hat etwas nachgelassen. Nun geht es vor allem um Kampf und Einsatz.

62.  

Nordirland bleibt im Spiel. Washington setzt sich klasse über den linken Flügel durch, zieht nach innen und bedient Saville im Rückraum. Doch dessen Schuss ist zu harmlos und landet in den Armen von Sommer. Da war mehr drin.

  • Admir Mehmedi
    AusgewechseltBlerim DžemailiSchweizErster Wechsel bei der Schweiz: Dzemaili muss für den Leverkusener Mehmedi weichen.
  • Admir Mehmedi
    EingewechseltAdmir MehmediSchweiz
61.  

Erster Wechsel bei der Schweiz: Dzemaili muss für den Leverkusener Mehmedi weichen.

57. 

Die Szene zeigt, es bleibt gefährlich für die Schweiz. Besonders defensiv wirkt die Schweiz nicht ganz sattelfest.

54.  

Riesenchance für Nordirland! Die Schweiz ist hinten unsortiert, Nordirland schaltet schnell um und am Ende kommt der Ball hoch auf Washington in die Mitte, der den Ball aber knapp neben den Pfosten köpft.

52.  

Wo Nordirland von der Schweiz immer wieder überraschend viele Räume geboten bekommt, sind die Flügel, insbesondere der linke mit Dallas. Schär kann jedoch klären, bevor Dallas den Ball ins Zentrum bringen kann.

49.  

Kurz darauf holt Rodriguez den Hammer aus und versucht es mit einem Schuss mit fiesem Aufsetzer – allerdings knapp am Tor vorbei.

47.  

Die Schweiz startet ähnlich offensiv wie im ersten Durchgang. Zuber wird in guter Position angespielt, doch sein Schuss wird geblockt.

46.  

Es geht weiter. Nordirland eröffnet den 2. Spielabschnitt.

HZ. 

Leichtes Chancenplus und leichte Überlegenheit für die Schweizer. Doch Nordirland versteckt sich hier nicht und präsentiert sich deutlich couragierter als im Hinspiel. Allerdings kommen auch fürchterliche Platzverhältnisse dazu. Entschieden ist hier noch nichts.

  • Spielende 1. Halbzeit
45.  

Halbzeit. Torlos geht es zwischen der Schweiz und Nordirland in die Pause.

45.  

... Brunt nimmt Anlauf, verzieht aber deutlich über das Tor.

45.  

Schär holt Ward zentral knapp vor der dem Strafraum zu Fall. Gute Freistoßposition ...

43.  

Mal wieder ein guter Vorstoß der Schweizer, die es immer wieder über gutes Kombinationsspiel vor dem Sechzehner schaffen, in vielversprechende Abschlusssituationen zu kommen. Dieses Mal wird Xhaka halbrechts zehn Meter vor dem Tor freigespielt, soll aber knapp im Abseits stehen.

39.  

Mehr Acker als Rasen. Die Platzbedingungen sind wirklich bemerkenswert, die braunen Stellen nehmen mit fortlaufender Spieldauer und anhaltenden Regen immer mehr zu. Die ursprünglich weißen Trikots der Nordiren sind nur noch teilweise als solche zu erkennen.

35.  

Aktuell nimmt die Partie wieder Züge des Hinspiels an: ein Spiel auf ein Tor. Die Schweiz dominiert die Angelegenheit. Die Nordiren warten auf vielversprechende lange Bälle vor das Tor des Gegners, kommen aber derzeit selten mal ansatzweise ins letzte Drittel.

32.  

Bezeichnend für die Platzverhältnisse: Die Schweiz spielt sich erneut mit gutem Kombinationsspiel bis in den Sechzehner der Nordiren, dort will Zuber den Abschluss suchen, doch der Ball verspringt ihm und geht weit ins Toraus.

29.  

Und einmal mehr kann sich McGovern hier auszeichnen: Zuber wird halblinks im Strafraum freigespielt, zieht ab, aber McGovern bleibt lange stehen und kann parieren.

27.  

Auch wenn man nicht wirklich von Kontrolle und Dominanz bei diesen Bedingungen reden kann, hat die Schweiz mittlerweile das Spiel im Griff.

25.  

Nächste gute Möglichkeit der Schweiz. Dieses Mal läuft Shaqiri über rechts in den Strafraum, zieht nach innen und zwingt McGovern mit einer reaktionsschnellen Parade am kurzen Pfosten zur Glanzleistung.

23. 

Gute Szene der Hausherren: Zuber mit einer Flanke in die Tiefe zu Seferovic, der den Ball gekonnt im Sechzehner annimmt und volley abzieht. Gut gemacht vom Ex-Frankfurter, allerdings ins Außennetz.

19. 

Einen strukturierten Spielaufbau lässt nicht zuletzt der Rasen hier nicht zu. Das könnte eben auch den Nordiren in die Karten spielen. Allerdings ist das Anfangstempo auf beiden Seiten etwas abhandengekommen.

16.  

Brunt scheint heute bei den Nordiren der Kandidat für Distanzschüsse zu sein. Einen weiteren Versuch kann Sommer aus 22 Metern jedoch sicher festhalten. Bei dem rutschigen Ball können solche Schüsse aber auch mal unangenehm werden.

14.  

Gute Verlagerung auf den rechten Flügel der schweizer zu Shaqiri, der nach innen zieht und abzieht – geblockt. Mittlerweile gibt es kaum noch einem Spieler, der keine Matschspuren der nassen und nicht optimalen Rasenverhältnisse an seinem Trikot hat.

13. 

Abtasten und Durchatmen gibt es hier nicht. Beide Mannschaften kennen nur einen Weg: schnell und sofort in Richtung des gegnerischen Tores. Teilweise wirkt das hektisch und unstrukturiert, unterhaltsam ist es aber allemal.

10. 

Guter Spielzug der Schweizer über rechts, den Zakaria in den Sechzehner bringt und Zuber für Dzemaili ablegt. Dessen flachen Versuch aus kurzer Distanz klärt McAuley riskant, aber erfolgreich über das Tor zur Ecke.

  • Chris Brunt
    Gelbe KarteChris BruntNordirlandBrunt bekommt die Gelbe Karte. Aus dem guten Standard kann die Schweiz in Nähe des Sechzehners allerdings keinen Kapital steigen.
7.  

Brunt bekommt die Gelbe Karte. Aus dem guten Standard kann die Schweiz in Nähe des Sechzehners allerdings keinen Kapital steigen.

5.  

Aber auf der Gegenseite auch die erste große Chance der Hausherren: Flanke Shaqiri über rechts, Seferovic kommt am Fünfer zum Kopfball – allerdings am Tor vorbei. Hier ist gleich Zunder drin.

3.  

Und gleich darauf die nächste Möglichkeit der Gäste. Brunt holt einen Hammer aus 22 Metern aus, den Sommer mit einer prächtigen Parade zur Ecke klärt. Bemerkenswerter Start der Nordiren, die sich hier nicht verstecken.

3.  

Davis hat Platz und kann eine Flanke unbedrängt von rechts in Richtung des langen Pfostens schlagen, dort behindern sich jedoch Washington und Dallas im Duell mit Lichtsteiner gegenseitig. Eine gute Chance war es trotzdem.

2.  

Beide Teams beginnen von der ersten Minute mit Tempo und Zug zum Tor. Erst kann die Schweiz den Gegner am eigenen Sechzehner unter Druck setzen, anschließend kann Nordirland einen Angriff vortragen, den schließlich Sommer mit einem resoluten Schuss aus der Gefahrenzone klären kann.

  • 1. Halbzeit
1. 

Der Ball rollt. Die Schweiz eröffnet die Partie.

17:57 

Beide Teams haben den Rasen des Stadions betreten, es folgt der obligatorische Teil mit den Hymnen beider Nationalmannschaften.

17:54 

Schiedsrichter der Partie wird Dr. Felix Brych aus München sein.

17:52 

Eine entscheidende Rolle könnte heute auch das Wetter im St.-Jakob-Park einnehmen. Es regnet ordentlich und die Temperaturen liegen nur bei rund sieben Grad. Angenehmes Fußballwetter ist etwas anderes.

17:48 

Bei den Nordiren gibt es vier Veränderungen zum Hinspiel: O'Neill bringt Saville, Ward, Washington und Hughes und nimmt dafür Magennis, Lafferty, McLaughlin (alle drei Bank) sowie Evans aus der Mannschaft.

17:46 

Und die Aufstellung der Nordiren: McGovern - A. Hughes , McAuley , J. Evans , Brunt - Saville - St. Davis , Norwood - J. Ward , Dallas - Washington

17:45 

Damit schickt Vladimir Petkovic die gleiche Elf wie im Hinspiel auf das Feld.

17:44 

Die Startelf der Schweiz: Sommer - Lichtsteiner , Schär , Akanji , R. Rodriguez - G. Xhaka , Zakaria - Dzemaili - Shaqiri , Zuber - Seferovic

17:44 

Dass die Schweiz ohnehin in die Playoffs muss, ist an sich schon eine Kuriosität. Neun von zehn Qualifikationsspielen gewann die Nationalmannschaft, wurde aber trotzdem hinter den punktgleichen Portugiesen nur Gruppenzweiter. Nun soll es über den Umweg Playoffs im zweiten Anlauf klappen. "Wir wollen unsere Familien, uns und unsere Fans stolz machen – und uns morgen für Russland qualifizieren", sagte Granit Xhaka vor der Partie.

17:39 

Auch Ex-Bundesligaprofi und Nationalspieler Ciriaco Sforza schätze bei „süddeutsche.de“ die Leistung der Schweiz als sehr überzeugend ein: "Die Schweizer haben den ersten Teil der Playoffs sehr gut bewältigt und das in einem nicht ganz einfachen Umfeld. Sie haben in Nordirland nicht nur verdient 1:0 gewonnen, sondern für mich auch eine reife, konzentrierte Leistung abgeliefert.“

17:38 

"Wir haben das Spiel analysiert. Unser Sieg war verdient, das ist das Wichtigste", ließ dagegen Petkovic durchblicken. Seine Marschroute für Basel: "Im Rückspiel erwarte ich einen ähnlichen Gegner. Es geht jetzt darum, konzentriert zu bleiben und sich zu erholen."

17:33 

Dennoch ging der Sieg am Ende in Ordnung, da die Schweiz in fast allen Belangen die bessere Mannschaft war. Entsprechend muss sich Nordirland strecken, soll es noch etwas werden mit der ersten WM-Teilnahme seit 1986. Einen Rückstand von einem Tor aufzuholen ist allerdings auch keine unmögliche Aufgabe. Dafür muss das Team von Michael O'Neill jedoch seinen offensiven Schalter finden. Im Hinspiel in Belfast gab das Team keinen einzigen Schuss auf das Tor von Yann Sommer ab.

17:31 

Die Ausgangslage für die Eidgenossen ist gut. Das Hinspiel vor drei Tagen in Belfast entschied das Team von Vladimir Petkovic mit 1:0 (0:0) für sich. Der Treffer durch den Ex-Wolfsburger Ricardo Rodriguez fiel jedoch nach einem umstrittenen Handelfmeter. "Ich bin geschockt von der Entscheidung und geschockt von der Gelben Karte", sagte Nordirlands Coach Michael O'Neill hinterher bei Sky Sports: "Der Ball trifft ihn mehr am Rücken. Ich dachte, der Schiedsrichter hat wegen eines Fouls oder wegen einer Abseitsstellung gepfiffen. Niemand hat sich beschwert. Der Schiedsrichter hat uns keinen Gefallen getan."

17:30 

Hallo und herzlich willkommen zu den Playoffs zur Weltmeisterschaft 2018 in Russland. Heute fällt die Entscheidung, das Rückspiel zwischen der Schweiz und Nordirland steht an. Anpfiff ist um 18 Uhr. Daniel Brickwedde begleitet das Spiel für Sie im Live-Ticker.