Den letzten freien Platz auf dem Podium sicherten sich Mirko Bortolotti und Christian Engelhart vom Grasser Racing Team im Lamborghini. Dies war auch die Reihenfolge in der Startaufstellung, die sich nach dem ersten Qualifying ergab.
Der Start erfolgte bei regennasser Strecke hinter dem Safety- Car und wurde nach acht Minuten freigegeben. Während sich Marciello sofort etwas absetzen konnte, lieferten sich Stolz und Bortolotti rundenlang ein packendes Kopf- an- Kopf- Rennen, mit dem vorläufig besseren Ende für Bortolotti. Stolz verlor in der Folge Sekunde um Sekunde auf Bortolotti.
Nach den Boxenstopps gab es keine Änderung auf den vorderen Plätzen, es führte Abril vor Engelhart und Engel. Engel nahm nun die Verfolgung von Christian Engelhart auf und verkleinerte den Abstand stetig. Ein beherztes Überholmanöver in der letzten Runde bescherte Maro Engel schließlich doch noch den zweiten Rang und somit die Führung in der Blancpain GT 3 Serie.
GT Series
Las Vegas krönt die Champions der Blancpain GT Serie 2019
26/10/2019 AM 12:49
Diese Führung teilt sich der BLACK FALCON Fahrer allerdings mit seinem Teamkollegen Luca Stolz und den beiden Lamborghini- Fahrern Marco Mapelli und Andrea Caldarelli vom Orange 1 FFF Racing Team, die bei diesem Rennen den fünften Platz belegten. Mit jeweils 134 Punkten geht dieses Quartett am Sonntag um 13:45 Uhr in das zweite Rennen am Hungaroring, wobei Engel und Stolz im Kampf um den Gesamtsieg von Startplatz vier ins Rennen gehen und damit erstmal die Nase etwas vor Mapelli und Caldarelli haben, die von Startplatz 13 starten. Die Poleposition geht, wie schon im ersten Rennen, an Marciello und Abril. Von Platz zwei geht der Lamborghini von Bortolotti und Engelhart ins Rennen.
GT Series
Caldarelli und Mapelli sind die Gewinner der Blancpain GT Serie 2019!
01/10/2019 AM 12:31
GT Series
High Noon um den Blancpain GT Titel in Barcelona
26/09/2019 AM 21:26