Die deutsche Mannschaft hat beim olympischen Handballturnier das letzte Gruppenspiel gegen Brasilien mit 29:24 (16:12) gewonnen. Das Team von Bundestrainer Alfred Gislason zeigte nur phasenweise sein volles Potenzial, konnte sich aber jederzeit auf die Leistung von Torwart Johannes Bitter verlassen.
In der ersten Halbzeit spielte Deutschland im Angriff lange uninspiriert und lief einem Rückstand hinterher. Kurz vor dem Pausenpfiff erwischte Brasilien aber eine schwache Phase und Deutschland baute den Vorsprung auf vier Tore aus.
In der zweiten Halbzeit steigerten sich die Brasilianer in der Abwehr, Deutschland hatte Probleme, Chancen zu kreieren. Doch weil Bitter und später auch der zweite Torwart Andreas Wolff starke Paraden zeigten, kam Brasilien nie in die Nähe des Ausgleichs.
Olympia - Leichtathletik
Mihambo nervenstark, Krause locker ins Finale - Chinesin holt Kugel-Gold
01/08/2021 AM 04:47
Durch den Sieg beendet Deutschland die Vorrundengruppe auf Rang drei hinter Frankreich sowie Spanien und vor Norwegen und geht im Viertelfinale dem Goldfavoriten Dänemark aus dem Weg.
Hier gibt es das letzte Gruppenspiel der deutschen Handballer gegen Brasilien zum Nachlesen.

Deutschland - Brasilien 29:24

Deutschland - Brasilien LIVE im Datencenter
Ende: Das war es von meiner Seite. Vielen Dank für Eure Aufmerksamkeit. Bis zum nächsten Mal.
Ende: Die deutschen Handballer besiegen Brasilien mit 29:24 und beenden die Vorrundengruppe als Dritter. Das Team von Bundestrainer Gislason zeigt zwar eine durchwachsene Leistung, kann aber auf zwei starke Torhüter zählen. Damit steht das Team im Viertelfinale und geht womöglich Topteam Dänemark aus dem Weg.
60. Minute: In der Schlussminute vergibt Kastening noch einen freien Ball, Weinhold bekommt den Abpraller aber und trifft zum 29:24.
58. Minute: Die deutsche Abwehr spielt in der defensiven 6:0-Abwehr nun etwas gefestigter. Die Brasilianer kommen am Ende trotzdem durch, Moraes wird am Kreis freigespielt. Wolff hält seinen Wurf aber stark. Gensheimer scheitert im Angriff von Linksaußen.
56. Minute: Im Angriff wird Häfner eine Aktion wegen Stürmerfoul weggepfiffen. Die Brasilianer versuchen es im Angriff mit einem Distanzwurf, den pariert Wolff aber.
54. Minute: Drux wirft sich in die Abwehr und zieht eine Zeitstrafe für Teixeira. Gensheimer wirft nach einem Knorr-Pass nur an den Pfosten. Im Angriff trifft Langaro für Brasilien und verkürzt den Rückstand.
52. Minute: Immer, wenn Deutschland trifft, erzielt Brasilien auf der anderen Seite den Anschlusstreffer. Nach einem Übergang von Knorr an den Kreis wird er angespielt und trifft zum 27:22 für Deutschland.
50. Minute: Die brasilianischen Spieler gehen nun viel aggressiver als in der ersten Halbzeit in die Zweikämpfe. Damit kommen die deutschen Rückraumspieler nicht zurecht.
48. Minute: Die deutsche Mannschaft tut sich in dieser Phase schwer. Bundestrainer Gislason fordert in einer Auszeit mehr Bewegung, um die brasilianische Abwehr auseinander zu ziehen.
46. Minute: Das DHB-Team spielt aktuell mit wenigen Auslösehandlungen und verlässt sich auf Einzelaktionen. Knorr wirft aus dem Stand an den Pfosten, auch Gensheimer scheitert, nachdem er den Abpraller gefangen hat, am Aluminium. Auf der anderen Seite trifft Brasilien, aber danach setzt sich Häfner durch und erzielt ein wichtiges Tor für Deutschland.
44. Minute: Die Brasilianer spielen in der Abwehr jetzt stark verbessert, Deutschland fällt aktuell nicht viel ein. Der Vorsprung bleibt deswegen deutlich, weil die Abwehr und vor allem Bitter gut sind.
42. Minute: Bitter zieht Brasilien komplett den Zahn. Er hält den nächsten Tempogegenstoß. Im Angriff verliert Deutschland aktuell aber zu viele Bälle. Über das gesamte Spiel hat Deutschland schon acht technische Fehler. Brasilien hat nur sechs. Silva produziert im Angriff der Brasilianer ein Stürmerfoul.
40. Minute: Chiuffa verwandelt einen Siebenmeter gegen den eingewechselten Wolff. Im Angriff unterläuft Kühn ein Fehlpass. Borges fängt einen Ball ab und verwandelten den Tempogegenstoß.
38. Minute: Ein Erfolgsfaktor für den aktuell komfortablen Vorsprung ist die verbesserte Abwehrleistung. Die 5:1-Abwehr mit Pekeler auf der offensiven Position unterbindet den Druck im Angriffsaufbau Brasiliens komplett. Kühn trifft mit einem Rückraumwurf aus großer Distanz zum 21:14.
36. Minute: Für Deutschland trifft Weinhold, damit führt Deutschland jetzt mit sechs Toren. Brasilien nimmt eine Auszeit und muss darauf achten, dass das Spiel nicht komplett entgleitet. Chiuffa trifft zum 14:19.
34. Minute: Bitter spielt jetzt auf absolutem Weltklasse-Niveau. Chiuffa bekommt auf Rechtsaußen einen Pfostenabpraller und hat viel Platz. Bitter entschärft dessen Versuch aber.
32. Minute: Die zweite Halbzeit beginnt mit einem Tor der Brasilianer. Auf der anderen Seite trifft Knorr mit einem Hüftwurf.
Halbzeit: Der Halbzeitstand spiegelt nicht ganz den Spielverlauf des ersten Durchgangs wider. Die Deutschen spielen im Angriff lange ideenlos und in der Abwehr nicht immer sattelfest. Dadurch liegt Brasilien lange in Führung, teilweise mit zwei Toren. Das DHB-Team profitiert von Einzelaktionen im Angriff und einem glänzend aufgelegten Bitter im Tor. In der Schlussphase der ersten Halbzeit schraubt Deutschland wegen unkonzentrierter Abschlüsse der Brasilianer den Vorsprung in die Höhe.
30. Minute: Kurz vor der Pause bringen sich die Brasilianer um ein gutes Halbzeitergebnis. Gensheimer verwandelt einen weiteren Tempogegenstoß und Bitter legt die nächste Parade nach. Deutschland geht mit einem Vier-Tore-Vorsprung in die Pause.
29. Minute: Die deutsche Mannschaft erobert in der Abwehr einen Ball und schickt Kastening in den Tempogegenstoß. Der Rechtsaußen trifft zum 13:12 und bringt sein Team damit wieder in Führung. Mit einem abgefälschten Wurf trifft Kühn aus dem linken Rückraum. In dieser Phase pariert Bitter zweimal ganz stark gegen freie brasilianische Kreisläufer. Gensheimer trifft von Linksaußen zum 15:12.
27. Minute: Golla wird stark freigespielt, vergibt aber vom Kreis. Auf der anderen Seite misslingt den Brasilianern ein Kreisanspiel.
25. Minute: Nach der erneuten Führung von Brasilien trifft wieder Weinhold, dieses Mal mit einem Rückraumwurf. In der Abwehr funktioniert die 3:2:1-Abwehr noch nicht. Nachdem Brasilien eine Zeitstrafe in der Deckung kassiert hat, muss nun auch Weinhold für zwei Minuten raus. Chiuffa verwandelt den Siebenmeter.
23. Minute: Deutschland erobert in der Verteidigung den Ball und Abwehrspezialist Lemke geht den Gegenstoß mit. Er verwandelt und trifft zum 9:9-Ausgleich. In der Abwehr kassiert er aber eine Zeitstrafe. Rechtsaußen Chiuffa bringt nach einem starken Pass aus dem linken Rückraum Brasilien wieder in Führung. Weinhold setzt sich im Angriff durch und trifft aus spitzem Winkel zum Ausgleich.
21. Minute: Die Deutschen stellen in der Abwehr auf eine offensivere Variante um. Der eingewechselte Knorr trifft mit einer starken Einzelaktion.
19. Minute: Deutschland läuft weiterhin einem Rückstand hinterher. Langaro schafft es, mit einem starken Schlagwurf sogar die erste Führung für Brasilien mit zwei Toren zu erzielen. Im Angriff setzt sich Golla gut durch. Dann verliert aber Häfner den Ball - Deutschland hat Glück, dass Bitter beim Gegenstoß hält.
17. Minute: Brasiliens Rechtsaußen Chiuffa trifft zur erneuten Führung. Auf der Gegenseite erzielt Weinhold ein Tor nach einer starken Kreuzung. Bei der versuchten Parade vertritt sich Tercariol sich und muss verletzt ausgewechselt werden.
15. Minute: In der Abwehr spielen die Deutschen solide, trotzdem kommt Brasilien immer wieder zu einfachen Toren. Bitter hält gegen Ponciano, zuvor hatte Weber im Angriff mit einem Distanzwurf vergeben.
13. Minute: Gensheimer läuft stark ein und wird am Kreis angespielt. Er wirft aber am Tor vorbei.
11. Minute: Weber wirft mit einem harten Wurf aus dem Rückraum zum Ausgleich. In der Anfangsphase ist die Leistung der Deutschen im Angriff aber zu unstrukturiert und zu drucklos. Bislang kommt das DHB-Team vor allem über Distanzwürfe.
9. Minute: Aus sehr spitzem Winkel trifft Borges und erzielt damit die erste Führung für Brasilien. Auf der Gegenseite verwirft Drux aus dem Rückraum.
7. Minute: Brasilien hält das Spiel in der Anfangsphase offen. Silva wirft aus dem Rückraum mit einem Schlagwurf, Bitter ist eigentlich dran. Vom Pfosten prallt das Spielgerät aber an den Körper des Torhüters und von dort ins Netz.
5. Minute: Langaro erzielt wieder mit einem starken Rückraumwurf den Ausgleich für Brasilien. Ein Distanzwurf von Weber ist zu ungenau. Im Gegenstoß verliert Brasilien aber den Ball. Im drohenden Zeitspiel trifft Weber mit einem Wurf vom Neunmeter.
3. Minute: Drux bringt die deutsche Mannschaft in Führung, Langaro gleicht mit einem Rückraumwurf für Brasilien aus. Kurz danach trifft aber der rechte Rückraum Weinhold wieder für Deutschland.
1. Minute: Anpfiff in Tokio. Deutschland hat Anwurf. Die Startaufstellung des DHB-Teams: Gensheimer, Drux, Weber/Golla, Weinhold, Kastening, Pekeler, Bitter.
12:25 Uhr: Die Nationalhymnen werden gerade gespielt. In wenigen Augenblicken beginnt diese wichtige Partie für die deutsche Handball-Nationalmannschaft. Marcel Schiller steht nicht im Kader, dafür ist Jannik Kohlbacher im deutschen Aufgebot.
10:40 Uhr: Herzlich willkommen zum Liveticker auf Eurosport.de. Die deutschen Handballer kämpfen ab 12:30 Uhr im letzten Gruppenspiel gegen Brasilien im Yoyogi National Stadium um den Einzug ins Viertelfinale. Für euch tickert Christian Missy. Viel Spaß!
Das könnte Dich auch interessieren: Rätselhafter Einbruch, folgenschwere Absage: Was ist mit Djokovic los?

Highlights der Nacht: Wellbrocks Goldtraum platzt auf letzter Bahn

Olympia - Reiten
Vielseitigkeit: Krajewski kämpft um Gold - Einspruch bei Jung abgelehnt
01/08/2021 AM 03:33
Olympia - Handball
Olympisches Handball-Turnier der Männer live im TV, Livestream und Liveticker
23/07/2021 AM 08:45