SID

Handball-WM: Angola sorgt mit Sieg gegen Katar für kleine Sesation

Sieg gegen Katar: Angola sorgt für kleine WM-Sensation
Von SID

11/01/2019 um 17:36Aktualisiert 11/01/2019 um 20:39

Außenseiter Angola hat für eine kleine Sensation bei der Handball-WM in Deutschland und Dänemark gesorgt. Der Dritte der Afrikameisterschaft besiegte den ehemaligen Vize-Weltmeister Katar in Kopenhagen völlig überraschend mit 24:23 (12:8). Für Angola war es bei der vierten WM-Teilnahme erst der zweite Vorrundensieg. Vor 14 Jahren feierten die Afrikaner ihren ersten Erfolg gegen Kanada.

Rome Hebo war mit sieben Treffern Matchwinner der Angolaner, die vor zwei Jahren bei der WM in Frankreich nach sieben Niederlagen in sieben Spielen noch den letzten Platz belegt hatten. Mitte der zweiten Halbzeit lag der Außenseiter beim 17:13 mit vier Toren vorne, aber der Asienmeister drehte das Spiel und ging kurz vor dem Ende mit 23:22 in Führung. Doch Angola schlug mit zwei Toren in der dramatischen Schlussphase zurück.

Katar steht damit in der Gruppe D bereits gehörig unter Druck. Bei den Weltmeisterschaften 2015 (Viertelfinale) und 2017 (Achtelfinale) hatte Katar den Medaillentraum der Auswahl des Deutschen Handballbundes (DHB) beendet. Im zweiten Spiel der Gruppe D kam Ungarn gegen Argentinien überraschend nicht über ein 25:25 (13:10) hinaus.

Video - So ticken Deutschlands WM-Stars | Wolff: "Wäre gerne so stark wie Hulk"

00:47
0
0