Spielbeginn

Deutschland - Ungarn

Erleben Sie das WM Handball Spiel zwischen Deutschland und Ungarn live mit Berichterstattung von Eurosport. Das Match beginnt am 19 Januar 2021 um 20:30h.


Bleiben Sie auf dem Laufenden mit aktuellen Neuigkeiten rund um Deutschland und Ungarn, sowie Handball-Tabellen, Spielplänen, Ergebnissen, Torschützen und Siegerlisten.
Handball-Fans finden hier die neusten Handball-News, Interviews, Experten-Kommentare und gratis Highlights. Außerdem finden Sie bei uns detaillierte Profile über Deutschland und Ungarn. Verpassen Sie nie wieder ein Event. Eurosport ist Ihre Quelle für Sport online, von Handball über Radsport und Formel 1, bis hin zu Wintersport und mehr. Genießen Sie Live-Streaming für die besten Sportevents.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
ENDE 

Der erste Härtetest für Deutschland geht mit 28:29 verloren. Die Physis der Ungarn machte den Deutschen das ganze Spiel über zu schaffen, gleichzeitig wurden zu viele leichte Würfe vergeben. In der zweiten Halbzeit zeigte sich Deutschland verbessert, das reichte gegen starke Ungarn aber nicht. So fehlen den Deutschen auch zwei Punkte in der Zwischenrunde. Ungarn geht dagegen mit einer perfekten Bilanz in die nächste Turnierphase.

60. 

Bei zehn Sekunden auf der Uhr zieht Firnhaber ein wichtiges Foul. Dann wirft Lekai aus dem Unterarm und trifft. Deutschland bekommt bei drei Sekunden auf der Uhr keinen Wurf mehr los. So gewinnen die Ungarn mit 29:28.

60. 

Groetzki bekommt Platz auf Rechtsaußen und macht den Ausgleich. Ungarn nimmt ebenfalls die Auszeit. 30 Sekunden sind nur noch auf der Uhr. Das heißt ein Abschluss für Ungarn und dann eventuell noch ganz wenig Zeit für die Deutschen.

59. 

Banhidi macht sein achtes Tor und Deutschland nimmt die Auszeit. Noch etwas mehr als eine Minute zu spielen. Was macht die DHB-Auswahl jetzt?

58. 

Ungarn geht durch Banhidi in Führung. Auf der anderen Seite bekommt Ancsin die Zeitstrafe. Die läuft nun bis zur letzten Spielminute. Häfner macht den Ausgleich. Spannung pur jetzt.

56. 

Deutschland hat Pech, weil Golla beim Wurf im Kreis steht. Dann bekommen die Deutschen auf der anderen Seite die Zeitstrafe und Siebenmeter gegen sich. Mathe macht den 26:26-Ausgleich. Das wird jetzt eine ganz wichtige Phase für Deutschland in Unterzahl. Häfner bricht durch, aber Mikler hält schon wieder.

53. 

Weber tankt sich durch, erzielt das Tor und zieht noch die Zeitstrafe für Ancsin. Das könnte das Momentum zum Kippen bringen, doch Mathe trifft aus dem Rückraum zunächst zum Ausgleich - sein siebter Treffer. Weber erhöht erneut auf 26:25 und erst der Mittelblock und dann Bitter verhindern das nächste Tor für Ungarn.

51. 

Ungarn kann die Unterzahl aber nicht nutzen. Nach einem Fehlwurf kann Drux für die erste deutsche Führung seit der Anfangsphase sorgen. Ungarn kommt aber über Banhidi zurück - 24:24. Wir gehen in die Schlussphase.

49. 

Zum wiederholten Mal in den letzten Minuten erobert Deutschland den Ball. Gensheimer bringt den Tempogegenstoß im Tor unter. Zwar geht Ungarn erneut in Führung, dann macht Schiller aber den Siebenmeter zum Ausgleich. Das sieht jetzt defensiv viel besser bei den Deutschen aus, auch wenn Häfner nochmal eine Zwei-Minuten-Strafe bekommt.

46. 

Drux bekommt die Zeitstrafe. Doch auf Bitter ist in dieser Phase auch Verlass. Der Keeper hält in Unterzahl. Und so kann Deutschland durch den wiedergekehrten Drux nach Ablauf der zwei Minuten auf 21:22 verkürzen.

43. 

Mikler verhindert derzeit das deutsche Comeback in dieser Partie. Kastening ist beim Tempogegenstoß frei durch, scheitert aber an Ungarns Keeper. Von diesen Chancen lässt Deutschland zu viele liegen. So bleibt es beim 20:22.

42. 

Ungarns Kreisläufer Banhidi steht nach seinem nächsten Treffer bei 5/5. Das offenbart die deutschen Probleme an diesem Tag. Und auf der anderen Seite scheitert Kastening an Mikler. Weil Bitter aber hält, bleibt es beim 20:22 aus deutscher Sicht.

39. 

Erstmals seit Ende der zweiten Halbzeit kann sich Ungarn wieder auf zwei Tore absetzen. Dann bricht Häfner mit einer Passfinte durch und verkürzt wieder auf 19:20. Es bleibt aber eine sehr harte Aufgabe für die Deutschen.

36. 

Häfner löst sich gut und trifft aus vollem Lauf zum Ausgleich. Aber auch die Ungarn sind zu Beginn der zweiten Halbzeit treffsicher. Mathe macht den Siebenmeter zum 19:18.

33. 

Mikler hält gegen Schiller, doch nach einem Ballverlust bekommt der deutsche Linksaußen die nächste Chance und trifft zum 16:17 aus deutscher Sicht. Danach kommt Gensheimer für ihn rein.

31.

Weiter geht es mit der zweiten Halbzeit. Deutschland hat Anwurf und gleich die Möglichkeit auf den Ausgleich. Aus dem Rückraum kommt Weber und trifft. Doch im Gegenzug stellt Szita auf 16:15 für Ungarn.

HZ 

Durch die zwei Treffer in der letzten Minute der ersten Halbzeit ist wieder alles offen in dieser Partie. Deutschland musste einen langen Durchhänger überstehen, schaffte es aber in den letzten Minuten wieder, zum eigenen Spiel zu finden und vor allem auch mal Ungarns Offensive zu stoppen. Dieses Rezept gilt es auch für die zweite Hälfte anzuwenden.

30. 

Bitter hält den ersten Wurf nach der Auszeit, doch vorne kann Golla nicht vollenenden. Ungarn kommt zum Tempogegenstoß, doch Rodriguez wirft Bitter völlig freistehend auf den Kopf. Der deutsche Keeper ist mächtig sauer, eine Strafe gibt es für den Wurf aber nicht. Weil aber Kühn und Böhm noch treffen, kommt Deutschland mit dem Halbzeitpfiff noch auf 14:15 ran. Das war ganz wichtig.

28. 

Schiller verwandelt seinen dritten von drei Siebenmetern. So bleiben die Deutschen in Reichweite. Jetzt können sie auch mal wieder einen Ballverlust erzwingen. Boka bekommt die Zeitstrafe und Kastening verkürzt auf 12:15. Wichtig wäre es, vor der Pause nochmal näher ranzukommen. Ungarn nimmt die Auszeit.

25. 

Die Defensive bleibt das deutsche Hauptproblem. Die Ungarn kommen immer wieder mit viel Tempo und Kraft auf die Abwehr zu und treffen dabei hochprozentig. Auch der Wechsel auf Bitter im deutschen Kasten vor einigen Minuten hat noch keine Veränderung gebracht. 14 Gegentore nach nur 25 Minuten sind zu viel.

22. 

Firnhaber sieht schon seine zweite Zeitstrafe. Ärgerlich, weil auch so der Effekt der Überzahl wieder verloren geht. Balogh setzt den Siebenmeter aber an den Pfosten. Und so hat Häfner die Möglichkeit zu verkürzen, vergibt aber. Stattdessen stellt Ungarn auf 13:9 und ist wieder vollzählig.

20. 

Auch die neue Defensivformation führt zunächst nicht zum gewünschten Erfolg. Die Ungarn schaffen es, den herausgerückten Böhm zu umspielen. Gleichzeitig müssen die Deutschen für jedes Tor hart kämpfen. Ungarn agiert an der Grenze des Erlaubten und oft auch darüber hinaus. Rosta bekommt die Zeitstrafe. Der Abstand wird aber nicht wirklich geringer - 9:12.

17. 

Deutschland tut sich in dieser Phase schwer, die Angriffe konsequent zu Ende zu spielen. Zwei leichte Ballverluste führen zu schnellen Toren für Ungarn. Bei 6:10 nimmt Gislason die Auszeit. Er regt jetzt eine Umstellung auf eine 5-1-Abwehr an. Böhm soll weiter rausrücken.

14. 

Firnhaber und Schmidt bekommen für zu hartes Einsteigen jeweils Zwei-Minuten-Strafen. Da bei Ungarn der sechste Mann zurückkommt, ist Deutschland in doppelter Unterzahl. Per Siebemeter geht Ungarn wieder mit 6:5 in Führung und erhöht im Tempogegenstoß noch um ein weiteres Tor.

11. 

Ungarn geht in Unterzahl sogar in Führung, weil Schiller am Tor vorbeiwirft. Und dann bekommt Mathe für einen Schubser gegen Weber auch noch zwei Minuten. Doch Kastening scheitert trotz doppelter Überzahl am stark reagierenden Mikler. Immerhin kommen die Deutschen kurz darauf per Tempogegenstoß zum 5:5-Ausgleich.

9. 

Wieder kommt der 21-jährige Mathe aus dem Rückraum und trifft kraftvoll zum 4:4. Ungarn erhält in Person von Sipos schon die zweite Zeitstrafe. Kühn scheint sich bei der Aktion im Gesicht verletzt zu haben. Nach kurzer Pause geht es aber weiter.

7. 

Deutschland geht erstmals in Führung. Weber nimmt einen Wurf aus der Hüfte und macht das 4:3. Die Offensive der Deutschen funktioniert bis hierhin gut.

5. 

Jetzt zeigt Wolff seine erste Parade und im schnellen Umschaltspiel kommt Kastening in gute Position zum Abschluss. Mathe macht nach der abgelaufenen Zeitstrafe aber wieder das 3:2 für Ungarn. Deutschland schafft es noch nicht, Ungarns Offensive zu stoppen.

3. 

Auf der anderen Seite zieht Deutschland gleich eine Zwei-Minuten-Strafe. Schiller vollendet den fälligen Siebenmeter. Dann schafft es Ungarn aber mit leerem Tor wieder auf 2:1 zu stellen und Kühn setzt im Gegenzug einen Wurf aus dem Rückraum an den Pfosten.

1.

Los geht es. Ungarn hat Anwurf und kommt auch gleich beim ersten Angriff zum ersten Treffer aus dem Rückraum.

20:30 

Jetzt geht es gleich los. Wir dürfen gespannt sein, was Deutschland heute für eine Leistung zeigt.

20:27 

Und jetzt sind auch die Aufstellungen zu Beginn raus. Und dabei gibt es eine dicke Überraschung. Kapitän Uwe Gensheimer, der gegen Uruguay teilweise unkonzentriert agierte, bleibt zu Beginn draußen. Für ihn beginnt Marcel Schiller. Wolff startet im Tor. Der Rückraum wird aus Julius Kühn, Philipp Weber und Kai Häfner gebildet. Auf Rechtsaußen darf Timo Kastening zunächst ran. Kreisläufer ist Johannes Goller.

20:22 

Wolff, die deutsche Nummer eins im Tor, wird gegen Ungarn gleichzeitig auch das Debüt bei dieser WM feiern. Gegen Uruguay wurde der Keeper noch geschont. Dafür bekommt dieses Mal Silvio Heinevetter eine Auszeit. Wolff will den Gegner nicht unterschätzen. "Ungarn hat eine Mannschaft, die auf unserem Level spielt", warnte der Torwart und sprach von einem "sehr wurfgewaltigen Rückraum und einem sehr intelligenten Spielmacher".

20:17 

Umso wichtiger ist deshalb die heutige Partie gegen Ungarn. Zum einen, weil der WM-Zweite von 1986 sportlich einen ersten Gradmesser darstellt, zum anderen, weil die Punkte aus der Partie ganz wichtig für das Weiterkommen ins Viertelfinale werden können. Mit einem Sieg würde Deutschland wie auch Spanien mit einer Bilanz von 4:0 in die Zwischenrunde starten. Ungarn und Polen bzw. Brasilien (je nach Ausgang des Spiels zwischen beiden) ständen bei 2:2. Deswegen spricht Torwart Andreas Wolff vom wichtigsten Spiel des Turniers.

20:12 

Auch die Gegner der Deutschen stehen bereits fest. Mit Europameister Spanien wartet ein richtig starker Gegner. Auch Polen und Brasilien sind nicht zu unterschätzen. Nur die zwei besten Teams ziehen ins Viertelfinale ein, das sich der DHB als Ziel gesetzt hatte. Für die Zwischenrunde nehmen die Teams die Punkte aus der Vorrunde gegen die weiteren Hauptrundengegner mit.

20:09 

Dass die deutsche Mannschaft am dritten Spieltag der WM in Ägypten erst zum zweiten Mal auf dem Feld stehen wird, liegt an der Corona-bedingten Absage des Spiels gegen Kap Verde. So wurde das Spiel mit 10:0 für die DHB-Auswahl gewertet, wodurch der Einzug in die Zwischenrunde vorzeitig feststand. Inzwischen hat Kap Verde seine Teilnahme an der WM komplett zurückgezogen.

20:04 

Das letzte Spiel der Vorrunde steigt, bevor es für die deutschen Handballer in der Zwischenrunde weitergeht. Und mit Ungarn wartet zum ersten Mal ein etwas schwererer Brocken. Die Ungarn gehören zwar nicht zur absoluten Weltspitze, sind aber durchaus in der Lage, Deutschland Probleme zu bereiten. Wie auch Deutschland zog Ungarn nach einem klaren Sieg gegen Uruguay in die Zwischenrunde ein.

20:00 

Hallo und herzlich willkommen im Liveticker von Eurosport.de zur dritten Partie der WM-Vorrunde zwischen Deutschland und Ungarn. Tino Harth-Brinkmann begleitet das Spiel für euch. Viel Spaß!