Spielbeginn

Deutschland - Uruguay

Erleben Sie das WM Handball Spiel zwischen Deutschland und Uruguay live mit Berichterstattung von Eurosport. Das Match beginnt am 15 Januar 2021 um 18:00h.


Bleiben Sie auf dem Laufenden mit aktuellen Neuigkeiten rund um Deutschland und Uruguay, sowie Handball-Tabellen, Spielplänen, Ergebnissen, Torschützen und Siegerlisten.
Handball-Fans finden hier die neusten Handball-News, Interviews, Experten-Kommentare und gratis Highlights. Außerdem finden Sie bei uns detaillierte Profile über Deutschland und Uruguay. Verpassen Sie nie wieder ein Event. Eurosport ist Ihre Quelle für Sport online, von Handball über Radsport und Formel 1, bis hin zu Wintersport und mehr. Genießen Sie Live-Streaming für die besten Sportevents.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
ENDE 

Und dann ist Schluss. Deutschland gewinnt mit 43:14. Es ist der erwartete Auftaktsieg, der auch in dieser Höhe in Ordnung geht. Uruguay zeigt sich angesichts von 14 erzielten Treffern im größten Spiel der Geschichte auch glücklich. Zudem bekommt Keeper Gonzalez noch die Ehre und wird als Mann des Spiels ausgezeichnet.

Wie gut Deutschland nun wirklich ist, wird wohl erst das Spiel gegen Ungarn zeigen, wenn erstmals ein etwas stärkerer Gegner wartet. Dennoch ist der Auftakt erst einmal gelungen. Die Trefferquote ging in der zweiten Halbzeit noch nach oben. Die Ausbeute der ersten 30 Minuten wäre noch der stärkste Kritikpunkt an der heutigen Leistung.

60. 

Und jetzt macht Deutschland noch den Kempa-Trick. Schiller legt auf Schmidt quer, der den Ball aus der Luft im Tor unterbringt. Das Spiel läuft nun aus, ohne dass beide Teams noch allzu viel Körperlichkeit an den Tag legen.

58. 

Uruguay bekommt jetzt auch nochmal Lust am Torewerfen. Rios macht den 13. Treffer für den Außenseiter. Auf der anderen Seite kann Kastening nach einem weiteren schnellen Angriff alleine schon acht Treffer vorweisen.

55. 

Morandeira schafft in Unterzahl den elften Treffer für Uruguay und lässt sich dafür zurecht feiern. Für den Außenseiter ist dieses Spiel das größte in der Geschichte, weshalb jedes Tor entsprechend gefeiert wird. Deutschland spielt das aber souverän runter, auch wenn Kastening noch frei scheitert - 37:11.

52. 

Schiller kommt gut durch. Fabra stellt sich in den Sprung und bekommt die Zwei-Minuten-Zeitstrafe. Schiller trifft den Siebenmeter selbst und stellt auf 35:10.

51. 

Uruguay bringt sich in den zweistelligen Bereich. Suarez tankt sich gut durch und lässt Heinevetter keine Abwehrchance. Das darf für die Uruguayer durchaus als Erfolg gewertet werden.

49. 

Nächster Siebenmeter für Uruguay nach einem Foul von Schmidt. Dieses Mal tritt Rostagno an, nachdem Fabra beide Gelegenheiten liegen ließ. Und der trifft. Nach einem Kastening-Treffer steht es 32:9.

46. 

Mit einem schönen Unterarmwurf macht Morandeira das achte Tor für Uruguay. Kastening vollendet aber auf der anderen Seite zwei Tempogegenstöße zur 29:8-Führung. Bei Uruguay scheint die Kraft weiter nachzulassen. Das eröffnet noch mehr einfache Torchancen.

42. 

Uruguay nutzt die Überzahl zumindest zu einem weiteren Treffer und bekommt per Siebenmeter sogar noch die Möglichkeit auf einen weiteren. Doch Fabra vergibt zum zweiten Mal an diesem Abend. In Gleichzahl stellt Knorr auf 26:7.

39.

Die Überzahl nutzen die Deutschen eiskalt aus. Jetzt legen die DHB-Handballer auch eine höhere Effizienz an den Tag. So stellt Schiller auf 24:6. Dann sieht Böhm aber die nächste Zwei-Minuten-Strafe.

37.

Wieder tankt sich Böhm durch und trifft. Weil er dabei noch von Casas geschubst wird, bekommt der Uruguayer zudem noch die Zwei-Minuten-Strafe.

36. 

Jetzt kommen die Deutschen im Gegensatz zur ersten Halbzeit auch vemehrt zu Tempogegenstößen. Böhm vollenendet einen weiteren zum 21:6.

34. 

Deutschland spielt in Unterzahl im Angriff grundsätzlich ohne Torwart, um Gleichzahl herzustellen. Jetzt gelingt auch noch eine Balleroberung samt Tempogegenstoß. Kastening stellt auf 19:5

32.

Heinevetter führt sich mit einer Parade gut ein. Auf der anderen Seite trifft Kastening von der rechten Seite. Dann vergibt aber Schiller einen freien Wurf und Böhm bekommt eine Zwei-Minuten-Strafe. Das gibt Uruguay die Möglichkeit, auf 5:17 zu verkürzen.

31.

Weiter geht es. Knorr darf in der zweiten Halbzeit starten, ebenso wie Schiller. Heinevetter kommt statt Bitter ins Tor.

HZ 

Und dann ist Halbzeit. Gensheimer trifft noch mit dem letzten Angriff zum 16:4. Es ist der erwartungsgemäße große Vorsprung gegen den Außenseiter Uruguay. Die Defensive der DHB-Auswahl steht gut, offensiv lassen die Deutschen aber noch ein paar Chancen liegen.

30. 

Noch eine Minute bis zur Halbzeit. Aus deutscher Sicht läuft die Offensive noch nicht richtig rund. 15 Treffer sind zu diesem Zeitpunkt gegen diesen Gegner noch ausbaufähig.

28. 

Gonzalez steht mit der nächsten Parade nun bei zehn gehaltenen Bällen und 43 Prozent. Der Keeper kann sich damit heute sicherlich etwas in den Fokus rücken. Weil aber der Rest der Defensive doch eher löchrig ist, steht es 13:4.

26. 

Firnhaber und Mendez krachen ordentlich zusammen. Der Deutsche muss kurz behandelt werden, kann aber vermutlich weiter machen. Trotzdem geht es für ihn erstmal wieder auf die Bank.

25.

Dann schubst Knorr seinen Gegenspieler aber beim Wurf und bekommt eine 2-Minuten-Strafe plus den Siebenmeter. Bitter ist aber zur Stelle und hält.

24. 

Wieder hält Gonzalez ganz stark gegen Gensheimer und im Gegenzug kommt Uruguay zum vierten Treffer. Jetzt ist auch Youngster Knorr auf dem Platz. Und der führt sich direkt mal mit einem Tor ein.

22. 

Gensheimer ist noch nicht im Rhythmus. Der Kapitän hat nun schon zwei gute Chancen verworfen und zudem den Elfmeter vergeben. Und so kommen die meisten Abschlüsse nach Kreuzungen aus dem Rückraum. Weber und Reichmann erhöhen auf 11:3. Erste Auszeit von Uruguay.

20. 

Doch in Unterzahl schafft es Uruguay nicht, noch weiter zu verkürzen. Deutschland bringt einen zusätzlichen Feldspieler, Kühn trifft zum 9:2 und dann sind die zwei Minuten abgelaufen.

19.

Und dann ist der zweite Treffer für Uruguay da. Morandeira kommt aus dem Rückraum durch und trifft. Zudem gibt es noch zwei Minuten für die DHB-Auswahl.

17. 

Jetzt kann sich auch Bitter mal auszeichnen. Der deutsche Keeper hält die nächsten zwei Abschlüsse. Aber auch die Deutschen lassen jetzt ein Stück weit in ihrer Effektivität nach. Bei der 8:1-Führung ist das aber auch noch nicht dramatisch.

14. 

Auf der anderen Seite muss man aber auch Uruguays Torhüter Gonzalez loben. Der Keeper konnte sich jetzt schon mehrfach auszeichnen. Bei einem Tempogegenstoß vereitelt er gegen den völlig freien Golla den Treffer. Danach ist er aber gegen Kühn chancenlos. Der deutsche Rückraumspieler macht schon sein drittes Tor - 7:1.

11. 

Uruguay kommt gegen die gute deutsche Abwehr zu kaum freien Würfen. Die Mitte um Golla steht sehr kompakt. So gehen die Südamerikaner oft in Richtung Zeitspiel, ehe ein überhasteter Wurf kommt. Diese werden dann entweder geblockt oder stellen keine große Gefahr für Bitter dar. So bleibt es bei dem einen Tor für den WM-Neuling - 6:1.

8. 

Und dann ist es geschafft. Rubbo erzielt den ersten Treffer in der WM-Geschichte von Uruguay. Aber durch ein Anspiel auf Golla am Kreis und einen Tempogegenstoß über Reichmann stellen die Deutschen wieder auf 5:1.

6. 

Deutschland macht gut weiter. Wieder kommt Kühn aus dem Rückraum. Mit seiner Größe und Kraft stellt er die Südamerikaner gleich zu Beginn vor große Probleme. Nach einem Foul an Golla gibt es Siebenmeter. Doch Gensheimer bekomt den Ball nicht an Torhüter Felipe Gonzalez vorbei. Es bleibt beim 3:0.

3. 

Uruguay schafft es mit den ersten beiden Angriffen nicht, den Ball im Tor unterzubringen. Nach einer Balleroberung kann Gensheimer allein auf das Tor zulaufen und trifft sicher zum 2:0.

1.

Die WM ist für die DHB-Auswahl eröffnet. Die Deutschen haben Anwurf. Reichmann beginnt als Rechtsaußen. Dazu kommen Weber, Häfner, Kühn und Gensheimer. Bitter steht im Tor. Mit dem ersten Wurf der Partie geht Deutschland in Führung. Kühn steigt im Rückraum hoch und trifft.

17:59 

Nach den Nationalhymnen beider Länder kann es losgehen. Hoffen wir aus deutscher Sicht auf einen guten Auftakt in dieses WM-Turnier.

17:58 

Neben Wolff stehen die drei WM-Neulinge Moritz Preuss, Antonio Metzner und Lukas Stutzke nicht im Kader. Ihr WM-Debüt geben dagegen Johannes Golla, Juri Knorr, Sebastian Firnhaber, Philipp Weber, Marian Michalczik, Marcel Schiller und David Schmidt.

17:55 

Zum Auftakt gibt es bei der deutschen Mannschaft direkt mal eine faustdicke Überraschung. Torhüter Andreas Wolff steht nicht im 16-köpfigen Aufgebot. Damit werden sich Johannes Bitter und Silvio Heinevetter im Tor abwechseln. Eigentlich hatte Gislason Wolff als seinen 1A-Keeper bezeichnet, aber auch gesagt, dass alle Torhüter noch im Verlauf des Turniers gebraucht werden. Die Maßnahme könnte also auch nur aus Gründen der Belastungssteuerung so getroffen worden sein.

17:50 

Trotz der widrigen Umstände geht die DHB-Auswahl durchaus ambitioniert in das Turnier. Der Gruppensieg sollte zunächst Pflicht sein, danach geht es in der Zwischenrunde um den Einzug ins Viertelfinale. "Einen klaren Verbandsauftrag haben wir nicht formuliert. Aber das Viertelfinale ist ein Ziel, das jede deutsche Mannschaft erreichen muss. Egal, in welcher Zusammensetzung", erklärte DHB-Präsident Bob Hanning vor der WM.

17:46 

Und auch zum Start des Turniers wirft Corona seinen Schatten. Einige Teams vermeldeten positive Fälle (darunter auch Deutschland-Gegner Kap Verde), Tschechien und die USA zogen daraufhin ihre Teilnahme zurück. Zudem agierte Veranstalter Ägypten bisher nicht zur Zufriedenheit der Teilnehmer. Unter anderem beschwerte sich der DHM über fehlende Sicherheit in der Unterkunft.

17:41 

Allerdings tritt die deutsche Mannschaft nicht in Bestbesetzung bei dem Turnier an. Wegen der Corona-Pandemie sagten beispielsweise die Kieler Champions-League-Sieger Patrick Wiencek, Hendrik Pekeler oder Steffen Weinhold ihre Teilnahme ab. So musste Gislason unter anderem das Nachwuchstalent Juri Knorr für den Rückraum nachnominieren. Für die ersten Spiele gilt es daher sich einzuspielen und die taktischen Vorgaben zu verinnerlichen.

17:37 

Unterschätzen dürfen die Deutschen ihren Gegner jedoch nicht. Das Team ist eine große Unbekannte und das kann sie gefährlich machen. Das einzige Videomaterial, das DHB-Trainer Alfred Gislason zur Analyse vorlag, stammt von der Südamerikameisterschaft aus dem vergangenen Jahr, keine gute Grundlage für eine brauchbare Vorbereitung auf den Gegner. Zudem warnt der Coach vor der physischen Abwehr der Uruguayer. Trotzdem: Die Qualität der Deutschen sollte deutlich über der des Gegners liegen.

17:33 

Um 18 Uhr startet das WM-Turnier in Ägypten für die deutsche Mannschaft. Zum Auftakt geht es für die DHB-Auswahl gegen einen machbaren Gegner. Alles andere als ein Sieg gegen den WM-Neuling Uruguay wäre eine Enttäuschung.

Am gestrigen Tag setzte Rekordweltmeister Frankreich bereits ein erstes Ausrufezeichen gegen Norwegen.

17:30 

Hallo und herzlich willkommen im Liveticker von Eurosport.de zur Partie zwischen Deutschland und Uruguay. Tino Harth-Brinkmann wird das Spiel für euch begleiten. Viel Spaß!