Der Sieg am Freitagabend ging an die Kenianerin Norah Jeruto Tanui, die in 9:00,67 Minuten eine Weltjahresbestzeit aufstellte. Weltmeisterin und Weltrekordlerin Beatrice Chepkoech (Kenia) war nicht am Start.
Krause war mit guten Erinnerungen nach Katar gereist. In Doha hatte die heute 28-Jährige vor zwei Jahren WM-Bronze gewonnen und dabei einen deutschen Rekord (9:03,30 Minuten) aufgestellt.

Extra Time - Der Eurosport-Podcast:

Leichtathletik
Zweitbeste Weite der Geschichte: Rojas kratzt am Dreisprung-Weltrekord
22/05/2021 AM 22:28
Spotify oder Apple Podcast? Höre alle Folgen "Extra Time" auf der Plattform deines Vertrauens
Das könnte Dich auch interessieren: "Das liegt auf der Hand": Vetter peilt Gold in Tokio an
(SID)

Trailblazers - Althea Gibson: Inspiration ganzer Generationen

Olympia - Leichtathletik
Gold-Hattrick bleibt aus: Doppel-Olympiasieger fehlt in Tokio
22/05/2021 AM 17:22
Leichtathletik
Nächstes Ausrufezeichen: Vetter wirft erneut über 90 Meter
21/05/2021 AM 20:30