Imago

Deutschland mit Medaillen-Flut: Böttcher holt Gold

Deutschland mit Medaillen-Flut: Böttcher holt Gold
Von Eurosport

15/01/2020 um 18:00Aktualisiert 16/01/2020 um 08:25

Bei den Olympischen Jugendspielen in Lausanne hat es die erste Goldmedaille für eine deutsche Athletin gegeben. Die 15 Jahre alte Leonie Böttcher gewann im 3x3-Eishockey der gemischten Nationen den Frauen-Wettbewerb. Im Finale gab es für ihr Team einen 6:1-Sieg. Im Endspiel der Männer unterlag Matthias Bittner mit seinem Team 4:10, er durfte sich aber mit der Silbermedaille trösten.

Den Medaillensatz komplettierten Marlon D'Acunto und Maya Stöber jeweils mit Bronze.

    Im Parallel Mixed Team Event der Alpinläufer holten Lara Klein und Max Geissler-Hauber unterdessen die Silbermedaille, im Finale unterlagen sie Finnland 0:4. "Ich bin völlig zufrieden mit Silber. Die Finnen sind überragend gefahren, das Ergebnis passt für uns", sagte Geissler-Hauber. "Es fühlt sich cool an, nochmal Gewinner einer Olympiamedaille zu sein", sagte Klein.

    Die 16-jährige Klein aus Lenggries sicherte sich zudem beim Slalom in Les Diablerets noch Bronze.

    "Ich bin wirklich sehr glücklich, dass ich das geschafft habe und auch die erste Medaille holen konnte", sagte Klein: "Ich hoffe jetzt, dass es weitergeht mit vielen Medaillen für Deutschland."

    Nach dem ersten Lauf hatte Klein als Fünfte noch 0,14 Sekunden Rückstand auf die Medaillenränge. Am Ende trennten sie 0,43 Sekunden von Siegerin Emma Sahlin aus Schweden, zur Silbermedaille von Lena Volken (Schweiz) fehlten 0,18 Sekunden.

    (SID)

    Video - "Volle Fahrt nach vorne": Lara Klein holt erste deutsche Medaille in Lausanne

    00:58