Nun zieht das IOC zieht vor das Schweizerische Bundesgericht.
"Wir wollen im Sinne der sauberen Sportler handeln und gehen deshalb gegen die Urteile vor", sagte Präsident Thomas Bach in Lausanne. Das IOC will alle Fälle vor das Bundesgericht bringen, sobald die ausführlichen Urteile vorliegen.
Bislang hat der CAS erst für zwei Athleten ausführliche Begründungen seiner Urteile veröffentlicht. Im Falle des Skilangläufers Alexander Legkow befand der Gerichtshof die Beweise als nicht ausreichend, um eine Schuld nachzuweisen. Bei Bobfahrer Alexander Subkow wurden die Doping-Vorwürfe teilweise bestätigt.
Olympische Spiele
Offiziell: IOC hebt Suspendierung Russlands auf
28/02/2018 AM 14:32

IOC schließt Team Russland von PyeongChang 2018 aus

PyeongChang
Nach CAS-Urteil: IOC berechtigt 13 russische Sportler zum Olympia-Start
03/02/2018 AM 11:05
PyeongChang
IOC "sehr besorgt" über fehlerhafte Dopingbehälter
30/01/2018 AM 07:37