Die Schlussetappe in Arrate gewann David Gaudu - der Franzose aus dem Groupama-Rennstall konnte als einziger Fahrer bis zuletzt mit Roglic mithalten.
Emanuel Buchmann (16./+4:05) und Maximilian Schachmann (68./15:43) verloren früh den Anschluss und damit ihre guten Platzierungen in der Gesamtwertung.
Mit 34 Sekunden Rückstand wurde Alejandro Valverde (Movistar) Tagesdritter vor Adam Yates (Ineos Grenadiers), Tadej Pogacar (UAE - Team Emirates) und Roglic‘ Teamkollegen Jonas Vingegaard, der in der Gesamtwertung ebenfalls eine Position vorrückte und den Jumbo-Doppelerfolg perfekt machte.
Radsport
Museum für Jan Ullrich? Heiße Debatte über konkrete Pläne
10/04/2021 AM 14:15
Dagegen scheiterte das UAE-Team Emirates beim Versuch, das Gelbe Trikot zu verteidigen. Der als Spitzenreiter in die Etappe gestartete Brandon McNulty büßte auf der mit hohem Tempo absolvierten Königsetappe nach großem Kampf letztlich mehrere Minuten ein und war chancenlos, Teamkollege Pogacar, der zunächst lange beim Gelben Trikot von McNulty bleiben musste, hatte Roglic dann nichts entgegenzusetzen und beendete die Rundfahrt mit 1:07 Minuten Rückstand auf dem dritten Platz.
Bester Deutscher nach den sechs Etappen war Buchmann als 13. mit 5:01 Minuten Rückstand.
Das könnte Dich auch interessieren: Wundersames Comeback nach Horrorcrash: Jakobsen wieder am Start

Doppelter Jubel: Gaudu holt Schlussetappe, Roglic Gesamtsieg

Baskenland-Rundfahrt
Rückschlag im Baskenland: Bora-hansgrohe komplett abgehängt
11/04/2021 AM 08:05
Baskenland-Rundfahrt
Highlights: Roglics Attacke wird belohnt - McNulty bricht ein
10/04/2021 AM 19:44