12.06.16 - 10:50
Beendet
Le Pont-de-Claix - Superdévoluy
0km
?km
Critérium du Dauphiné • Etappe7
Spielbeginn

Le Pont-de-Claix - Superdévoluy

Erleben Sie das Critérium du Dauphiné-Rennen live mit Berichterstattung von Eurosport. Das Critérium du Dauphiné-Rennen beginnt am 12 Juni 2016 um 10:50h. Bei Eurosport gibt es auch Critérium du Dauphiné-Ergebnisse, Kalender, Tabellen und Ranglisten. Außerdem finden Sie bei uns alle Infos rund um die besten Teams und Favoriten.
Bleiben Sie auf dem Laufenden mit aktuellen Neuigkeiten rund um Top-Radsportler. Radsport-Fans finden hier die neusten Radsport-News, Interviews, Live-Ticker, Experten-Kommentare, gratis Highlights und Wiederholungen. Verpassen Sie nie wieder ein Radsport-Rennen. Eurosport ist Ihre Quelle für Sport online, von Radsport über Fussball und Formel 1, bis hin zu Wintersport und mehr. Genießen Sie Live-Streaming für die besten Sportevents.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
 

Damit verabschiede ich mich von Ihnen. Vielen Dank für Ihr Interesse!

15:11

Und die abschließende Gesamtwertung: 1. Froome (Sky), 2. Bardet (Ag2r), +0:12, 3. Martin (Etixx), +0:19, 4. Porte (BMC), +0:21, 5. Contador (Tinkoff), +0:35

15:05

Die Tageswertung: 1. Cummings (Dimension Data), 2. Martin (Etixx), +3:58, 3. Bardet (Ag2r), 4. Yates (Orica GreenEdge), 5. Poels (Sky)

15:04 

Platz zwei und die Zeitbonifikation von sechs Sekunden könnte Martin aber ebenfalls reichen, um Porte noch zu überholen. Da sind wieder einige Abstände auf den letzten Metern entstanden. Wir warten auf die Bestätigung.

15:02 

Mit Platz drei und den vier Sekunden Zeitbonifikationen schiebt sich Bardet noch vorbei an Porte auf Platz zwei in der Gesamtwertung.

15:02 

Für den Iren reicht es zu Platz zwei. Allerdings ist Bardet aufmerksam, bleibt dran und rettet als Tagesdritter seinen Podiumsplatz.

15:00 

Dan Martin attackiert

14:59 

Pierre Rolland zieht das Tempo noch einmal an. Der letzte Kilometer ist erreicht für die Gruppe.

14:58 

Regt sich noch was bei den Verfolgern? Der Gesamtsieg von Froome scheint sicher zu sein, aber kommen noch Angriffe auf das Podium?

14:57

Ein Sieg, den er in vollen Zügen genießen kann und jetzt über den Zielstrich rollt. Tagessieg für Cummings!

14:56

Cummings befindet sich auf dem letzten Kilometer und fährt einem überragenden Sieg entgegen.

14:55

Sky in voller Stärke wieder vorne vertreten. Landa, Henao und Poels halten die Gruppe an der Spitze unter Kontrolle.

14:53 

Weitere Fahrer schließen zur Gruppe um Froome auf, unter anderem Pierre Rolland. Dort scheint das Tempo raus zu sein. Froome hält sich aber erstaunlich weit hinten in der Gruppe auf.

14:53 

Cummings befindet sich nur noch 1,8 Kilometer vor dem Ziel. Die Gruppe der Favoriten ist nun ebenfalls im Schlussanstieg. Sky hat mit drei Fahrern wieder alles unter Kontrolle.

14:51 

Die Gruppe um Martin hat aufgeschlossen. Und auch die Gruppe um Alaphilippe kann wider aufschließen. Der Franzose schafft zusammen mit zwei Sky-Fahrern den Anschluss.

14:49 

Martin, Yates, Meintjes und Rosa sind kurz davor die Lücke zur Froome-Gruppe zu schließen. Cummings ist derweil im Schlussanstieg - 3:41 Minuten wieder sein Vorsprung.

14:48 

Und wieder Contador - aber mit dem gleichen Resultat. Dem Spanier fehlt das überraschende Element in seinen Angriffen und so ist das alles wenig ertragreich.

14:46

Noch fünf Kilometer für Cummings an der Spitze. Ab 3,8 Kilometer vor dem Ziel geht es noch einmal im durchschnitt 5,9 Prozent berghoch.

14:45 

Es folgt eine Abfahrt über sieben Kilometer. Diego Rosa, Louis Meintjes und Adam Yates werden gleich zu Martin aufschließen. Weiter zurück liegt derzeit Julien Alaphilippe, der damit um sein weißes Trikot bangen muss.

14:43 

Die Vier haben ebenfalls die Kuppe erreicht. Dan Martin liegt einige Sekunden zurück und ist aktuell alleine unterwegs.

14:43

Und wieder versucht es Contador! Der Spanier will es heute wissen - auch, da Martin aktuell etwas zurückgefallen ist. Aber seiner Attacken fehlt der Punsch - Froome, Bardet und Porte sind nicht abzuschütteln.

14:42

Cummings hat die Kuppe erreicht und gewinnt die Bergwertung am Col du Noyer. Sein Vorsprung beträgt immer noch beruhigende 3:19 Minuten. Neun Kilometer sind es noch bis zum Ziel.

14:41 

Nun muss auch Henao ausscheren, aber Froome hat mittlerweile mit Porte und Bardet aufgeschlossen. Martin und Alaphilippe haben den Anschluss verloren.

14:40 

Froome hat nur noch Sergio Henao vor sich und Contador liegt immer noch einige Meter voraus. Mikel Landa und Wout Poels hat Contador mit seiner Attacke abgehangen.

14:38 

Die Lücke wird von Sky wieder zugefahren. Allerdings fährt nur Wout Poels das Loch zu, Froome hängt einige Meter zurück und Contador zieht erneut an.

14:36

Alberto Contador attackiert!

14:36

Starker Auftritt auch von Edvald Boasson Hagen (Dimension Data). Der Norweger und Träger des Grünen Trikots hält sich immer noch in der Gruppe um Froome. Mit Hagen ist definitiv bei der Tour de France zu rechnen.

14:33 
14:33 

13,5 Kilometer - Cummings hält seinen Vorsprung von 4:30 Minuten. Zwei Kilometer noch bis zum Gipfel.

14:31 

Die Gruppe um Froome ist unter dem Tempodiktat von Tony Martin blitzartig auf 22 Fahrer geschrumpft. Nicht mehr dabei: Thibaut Pinot (FDJ).

14:31 

Leicht und flüssig der Tritt - Cummings sieht wirklich noch sehr gut aus. Der Brite ist auf dem besten Weg, hier dem Etappensieg entgegenzufahren.

14:28 

Mehr und mehr Fahrer fallen aus dem Hauptfeld heraus, unter anderem Jan Bakelants (Ag2r) und Daniel Moreno (Movistar). Tony Martin bestimmt das Tempo.

14:27 

Cummings verpflegt sich noch einmal am Teamfahrzeug. 15 Kilometer liegen noch vor dem Briten - 4:35 Minuten sein Vorsprung.

14:24

Der Col du Noyer ist erreicht. Und sofort fallen hinten aus der dem Hauptfeld einige Fahrer heraus.

14:23 

Aber da ist es passiert. Die neunköpfige Gruppe wird nach und nach eingeholt. Cummings nun alleine vor dem Feld mit mehr als fünf Minuten Vorsprung.

14:22 

Jurgen Van den Broeck (Katusha) ist soeben eingeholt worden. Auch seine anderen Begleiter sollen laut Zeitabstand gleich eingeholt werden. Cummings liegt nun sogar 4:40 Minuten vor den Verfolgern, das Hauptfeld ist 5:12 Minuten zurück. Entweder stimmen die Zeitmessungen nicht, die Verfolger sind sich völlig uneins oder Cummings ist heute wirklich so stark.

14:18

Cummings legt ein unglaubliches Tempo vor. Sein Vorsprung ist mittlerweile auf 3:40 Minuten auf die neunköpfige Verfolgergruppe angewachsen. Die Verfolger in der Übersicht: Guillaume Martin (Wanty-Groupe Gobert), Tsgabu Grmay (Lampre-Merida), Daniel Teklehaimanot (Dimension Data), Jurgen Van den Broeck (Katusha), Robert Kiserlovski (Tinkoff), Tony Gallopin (Lotto Soudal), ), Jack Bauer (Cannondale), Alexey Lutsenko (Astana) und Paul Voss (Bora).

14:14 

Im Feld ist Etixx-QuickStep um die Verfolgung bemüht. Dan Martin zeigte sich gestern bereits im Finale angriffslustig und könnte heute versuchen noch den Sprung auf das Podium zu schaffen.

14:12 
14:10 

Wir befinden uns unmittelbar vor dem Col du Noyer (1. Kategorie). Der Anstieg ist 7,5 Kilometer lang und dabei immerhin im Schnitt 8,4 Prozent steil. Im Anschluss folgen nur noch eine kurze Abfahrt und der 3,8 Kilometer lange Schlussanstieg. Vom Papier her also für die Gesamtwertung noch einmal ein perfektes Terrain für eine Attacke!

14:07 

Mittlerweile hat Cummings die 25-Kilometer-Marke erreicht. Sein Vorsprung ist auf 2:05 Minuten gestiegen, während sein Verfolger Grmay von der Gruppe um Paul Voss (Bora) und Tony Gallopin (Lotto Soudal) eingeholt wurde. Insgesamt sind es neun Verfolger auf Cummings. Das Hauptfeld liegt 4:43 Minuten zurück.

14:05

Wir blicken vor dem Finale auch noch einmal auf die Gesamtwertung. Denn es sei daran erinnert, dass in den beiden Vorjahren die Gesamtführung jeweils am letzten Tag noch wechselte. 1. Froome (Sky), 2. Porte (BMC), +0:21, 3. Bardet (Ag2r), +0:21, 4. D. Martin (Etixx), +0:30, 5. Contador (Tinkoff), +0:35

14:04

Einige Aufgaben gibt es ebenfalls noch zu vermelden. 150 Fahrer gingen heute Morgen noch an den Start, nicht mehr zum Einschreiben erschienen dagegen Tomasz Marczynski (Lotto-Soudal), Enrico Gasparotto und auch Björn Thurau (Wanty-Groupe Gobert). Während der Etappe steigen außerdem Joaquim Rodriguez (Katusha), Bauke Mollema (Trek), Sergio Paulinho (Tinkoff), Lilian Calmejane, Tony Hurel und Bryan Nauleau (Direct Energie) und Thomas Degand (Wanty-Groupe Gobert) aus.

14:01 

Der Col de Moissière war allerdings auch Gradmesser für die Spitzengruppe. Stephen Cummings (Dimension Data) setzte sich am Fuße des Anstieges ab und leitete damit den Zerfall der Gruppe ein. Er befindet sich aktuell mit 1:40 Minuten an Vorsprung vor Tsgabu Grmay (Lampre-Merida), der wiederum 37 Sekunden vor der restlichen dezimierten Spitzengruppe liegt. Das Hauptfeld um Chris Froome (Sky) ist 04:14 Minuten zurück.

13:59

Besonders die erneute Fluchtbeteiligung von Daniel Teklehaimanot ist erwähnenswert. Eigentlich wähnte sich der Profi aus Eritrea an der Spitze der Bergwertung relativ sicher, doch durch die vielen Punkte von Thibaut Pinot (FDJ) gestern, musste Teklehaimanot das Trikot punktgleich an den Franzosen abgegeben. Er sicherte sich jedoch heute bereits einen Punkt an der Côte de Saint-Laurent-du-Cros (4. Kategorie) und weitere sechs Punkte als Dritter am Col de Moissière (1. Kategorie) und liegt damit virtuell wieder an der Spitze.

13:57

Zum aktuellen Renngeschehen: Auch heute dauerte es, bis die Gruppe des Tages endlich stand. Erst ungefähr bei Kilometer 30 konnte sich eine 20 Fahrer starke Gruppe absetzen. Mit dabei: Robert Kiserlovski (Tinkoff), Alexey Lutsenko (Astana), Tony Gallopin und Thomas De Gendt (Lotto-Soudal), Stephen Cummings und Daniel Teklehaimanot (Dimension Data), Ryder Hesjedal (Trek-Segafredo), Romain Sicard (Direct Energie), Tom-Jelte Slagter (Cannondale), Jerome Coppel (IAM Cycling), Bartosz Huzarski und Paul Voss (Bora-Argon 18) und Tsgabu Grmay (Lampre-Merida).

13:57 

Ich begrüße Sie zur letzten Etappe des Criterium du Dauphine. Wir steigen 33 Kilometer vor dem Ziel ein – 118 Kilometer liegen bereits hinter dem Feld.

13:53 
08:38 

Die Etappe wird bereits um 10:40 Uhr gestartet und wird voraussichtlich gegen 15:00 Uhr zu Ende gehen. Daniel Brickwedde begleitet die Etappe ab 14:00 Uhr für Sie im Live-Ticker.

08:34 

Entschieden ist in der Gesamtwertung jedoch noch nichts. Auch heute werden wieder fleißig Bergkilometer gesammelt. Von Le Pont-de-Claix geht es über 151 Kilometer und sechs kategorisierte Anstiege nach Superdevoluy. Besonders das Finale hat es in sich: Mit dem Col de Moissière (102 Kilometer) und dem Col du Noyer (139 Kilometer) stehen zwei Bergwertungen der 1. Kategorie im Programm, bevor das Ziel mit einem Schlussanstieg der 3. Kategorie erreicht wird.

08:30 

Hallo und herzlich willkommen zum Criterium du Dauphine. Die letzte und alles entscheidende Etappe steht heute an. Gestern zur Bergankunft nach Meribel konnte Chris Froome (Sky) seinen Vorsprung in der Gesamtwertung noch einmal ausbauen. Er geht mit 21 Sekunden Vorsprung auf das Duo Richie Porte (BMC) und Romain Bardet (Ag2r) auf die Schlussetappe. Den Tagessieg auf der gestrigen Königsetappe feierte im französischen Duell gegen Bardet der FDJ-Profi Thibaut Pinot.