Vom 9. bis 16. Juni steht in Frankreich und der Schweiz das Critérium du Dauphiné auf dem Programm. Das Rennen führt über acht Etappen und insgesamt 1195,6 Kilometer. Am Start sind Stars wie Richie Porte, Emanuel Buchmann, Nairo Quintana, Romain Bardet, André Greipel und Nils Politt.

Das Critérium du Dauphiné live im TV

Radsport
"Ist der schnellste Fahrer": Ex-Teamchef glaubt an Kittel-Comeback
10/05/2019 AM 11:07

Eurosport überträgt das Critérium du Dauphiné täglich bei Eurosport 1 oder Eurosport 2. Die erste Etappe am Sonntag, 9. Juni, wird wegen der gleichzeitig stattfindenden French Open auf Eurosport 2 gezeigt. Vom 10. bis 14. Juni kommt das Rennen bei Eurosport 1, und am 15. und 16. Juni ist aufgrund der 24 Stunden von Le MansEurosport 2 wieder der übertragende Sender.

Das Critérium du Dauphiné im Livestream

Ihr könnt alle Etappen der Dauphiné auch im Livestream im Eurosport Player mitverfolgen.

Den Eurosport Player gibt es für nur 4,99 pro Monat. Hier gibt es zahlreiche Highlights u.a. vom Fußball, Tennis, Radsport, Wintersport, Motorsport, Snooker und vielem mehr.

Haga holt Zeitfahr-Sieg, Roglic verdrängt Landa: Die 21. Etappe kompakt

Die Dauphiné bei Eurosport.de

Bei Eurosport.de informieren wir euch umfangreich über das Critérium du Dauphiné. Hier gibt es auch in Zusammenarbeit mit radsport-news.com einen Liveticker zu allen Etappen.

Critérium du Dauphiné: Die Gesamtwertung

Hier findet ihr den aktuellen Stand in der Gesamtwertung des Critérium du Dauphiné.

Zu den Livetickern:

Critérium du Dauphiné: Fuglsang gewinnt - Buchmann auf dem Podium

Der Däne Jakub Fuglsang vom Team Astana hat nach 2017 zum zweiten Mal das Criterium du Dauphiné für sich entschieden. Emanuel Buchmann (Bora-hansgrohe) beendete die Generalprobe für die Tour de France als Gesamtdritter. Die Schlussetappe über 113,5 Kilometer von Cluses nach Champéry in der Schweiz gewann der Niederländer Dylan van Baarle vom Team Inseo.

Critérium du Dauphiné: Froome meldet sich aus dem Krankenhaus

Radstar Chris Froome hat sich drei Tage nach seinem schweren Trainingsunfall erstmals ausführlich zu Wort gemeldet und für die zahlreichen Genesungswünsche gedankt. Der viermalige britische Tour-Sieger, der am Mittwoch bei einem Sturz gegen eine Hauswand diverse Brüche erlitten hatte, twitterte ein Foto, das ihn lächelnd und mit erhobenem Daumen im Krankenhausbett zeigt.

Critérium du Dauphiné: Greipel steigt aus

Radprofi Andre Greipel ist vor dem Start der vorletzten Etappe beim Criterium du Dauphine wegen Magenproblemen ausgestiegen. Das teilte sein Team Arkea-Samsic mit. Der einstige Top-Sprinter, elfmaliger Sieger einer Tour-de-France-Etappe, fährt in dieser Saison nach seinem Wechsel vom Team Lotto-Soudal seiner Bestform hinterher.

Bennett setzt sich im Massensprint durch

Der Ire Sam Bennett hat die 3. Etappe des Critérium du Dauphiné gewonnen. Der Bora-hansgrohe-Fahrer erreichte das Ziel in Riom nach 4:15:25 Stunden. Im Massensprint setzte er sich gegen den Belgier Wout von Aert und den Italiener Davide Ballerini durch.

Critérium du Dauphiné: Ausreißer Teuns sprintet ins Gelbe Trikot

Dylan Teuns (Bahrain - Merida) hat die 2. Etappe des 71. Critérium du Dauphiné für sich entschieden. Der 27 Jahre alte Belgier setzte über 180 schwere Kilometer von Mauriac nach Craponne-sur-Arzon im Sprintduell vor dem Franzosen Guillaume Martin (Wanty -Gobert) durch. Teuns sicherte sich damit auch vorläufig das Gelbe Trikot von Edvald Boasson-Hagen. Auch Chris Froome konnte überzeugen.

So lief die 1. Etappe von Aurillac nach Jussac

Edvald Boasson Hagen (Dimension Data) hat den Auftakt des 71. Critérium du Dauphine gewonnen. Der 32 Jahre alte Norweger setzte sich auf der 1. Etappe über 142 Kilometer zwischen Aurillac und Jussac im Sprint einer rund 60 Fahrer starken Spitzengruppe vor den beiden Belgiern Philippe Gilbert (Deceuninck - Quick-Step) und Wout Van Aert (Jumbo - Visma) durch.

Hier geht's zur Meldung.

Triumph perfekt: Carapaz trägt Rosa in die Arena von Verona

Critérium du Dauphiné
Vor einem Jahr: Buchmann kämpft in Regenschlacht um Dauphiné-Sieg
15/06/2020 AM 08:38
Critérium du Dauphiné
Buchmann überzeugt beim Critérium: "Warum nicht auch bei der Tour?"
17/06/2019 AM 13:10