Wie sein Team am Samstag meldete, brach sich der Kolumbianer 118 Kilometer vor dem Ziel das linke Handgelenk und wird einen Monat keine Rennen bestreiten können.
Am Freitagabend veröffentlichte Gaviria selber auf Instagram eine Röntgenaufnahme seines verletzten Arms und schrieb dazu: "Es ist nicht die Art von Foto, die ich veröffentlichen möchte, aber es ist auch Teil des Radsports."
Mit der neuerlichen Verletzung setzt sich für den 26-Jährigen eine Pechsträhne fort, die beim Giro 2019 begann, als er das Rennen mit Knieschmerzen vorzeitig beenden musste und die ihn für den Rest der Saison behinderten. In der vergangenen Saison wurde er bei der UAE Tour im Februar mit einer Corona-Erkrankung ins Krankenhaus eingeliefert, das er erst nach zwei Wochen wieder verlassen konnte. Beim Giro d’Italia im Oktober wurde er dann ein zweites Mal positiv auf COVID-19 getestet und musste danach die Saison beenden.
Katalonien-Rundfahrt
Kämna endlich gekrönt: Ausreißer-Sieg auf 5. Etappe
26/03/2021 AM 15:47
Sollte der Heilungsprozess wie gewünscht verlaufen, wird Gaviria rechtzeitig zur Italien-Rundfahrt wieder fit, die am 8. Mai in Turin beginnen wird.
Das könnte Dich auch interessieren: Van der Poel und Van Aert beim belgischen Klassiker geschlagen
(Radsport-News.com)

17 Anstiege und jede Menge Kopfsteinpflaster: Die Highlights der E3 Saxo Bank Classic

Tour de France
Tour-Start 2023 nach Spanien vergeben
26/03/2021 AM 11:50
Katalonien-Rundfahrt
Fragezeichen Froome: Voll im Plan oder "kein Grund zur Hoffnung"?
26/03/2021 AM 08:31