Bouhanni hatte an der bis zu zehn Prozent steilen Zielpassage auf den letzten 500 Metern mit seinem Antritt das Finale eröffnet, musste aber noch Laporte an sich vorbeiziehen lassen.
Rang drei ging an den Dänen Mads Pedersen (Trek - Segafredo), Vierter wurde Europameister Giacomo Nizzolo (Qhubeka Assos).
Bei einem Sturz auf den letzten Kilometern gingen mehrere Fahrer zu Boden, darunter auch der Österreicher Felix Großschartner (Bora-hansgrohe).
Radsport
Van der Poel zum vierten Mal Cross-Weltmeister
31/01/2021 AM 16:26
Mit seinem ersten Sieg seit dem August 2019 übernahm Laporte auch das Führungstrikot der viertägigen Rundfahrt, die in diesem Jahr herausragend stark besetzt ist.
Das könnte Dich auch interessieren: Pidcock im Porträt: Cross-Wunderkind träumt von Tour mit Ineos
(radsport-news.com)

"Bin auf sehr gutem Weg": Degenkolb über seinen Saisonstart

Giro d'Italia
Schachmann gibt Saisonpläne bekannt und schließt Giro-Start aus
28/01/2021 AM 21:05
Etoile de Bessèges
Wellens gewinnt Etoile de Bessège - Politt auf Podium
07/02/2021 AM 16:08