Ursprünglich war der Giro-Start auf Sizilien geplant gewesen. Die Mittelmeer-Insel war aber bereits im vergangenen Herbst eingesprungen, als die wegen der Corona-Pandemie verschobene Rundfahrt nicht wie geplant in Budapest beginnen konnte.
Die zweite Etappe des kommenden Giro über 173 km von Stupinigi nach Novara wird eine für die Sprinter, auch am dritten Tag bleibt der Giro auf den 187 km zwischen Biella und Canale im Piemont. Der weitere Streckenverlauf ist noch nicht bekannt, dürfte aber traditionell sehr bergig werden.
Aus diesem Grund zieht der frühere Tour-Vierte Buchmann (Ravensburg/Bora-hansgrohe) in diesem Jahr den Giro der eher zeitfahrlastigen Frankreich-Rundfahrt vor. Auch Giro-Titelverteidiger Tao Geoghegan Hart (Großbritannien/Ineos) wird fehlen, er bestreitet die Tour.
Tour de France
Leichter Optimismus: Tour-Strecke spielt Bora in die Karten
UPDATE 28/10/2022 UM 08:38 UHR
Das könnte Dich auch interessieren: Tour-Hammer: Ineos verzichtet auf Ex-Champion Bernal
(SID)

"Bin auf sehr gutem Weg": Degenkolb über seinen Saisonstart

Tour de France
Eine Tour zum Verlieben? Buchmann hofft auf Bergspektakel
UPDATE 25/10/2022 UM 09:20 UHR
Tour de France
Bernal hofft auf Tour-Start: "Fühle mich mental bereit dafür"
UPDATE 22/10/2022 UM 17:25 UHR