"Ich bin sehr glücklich, den Weg mit Bora-hansgrohe weiter gehen zu können", erklärt Kämna.
"Für die Zukunft haben wir uns einiges vorgenommen, ich bin gespannt und überzeugt, dass wir gemeinsam Großes erreichen können. Dazu gehört sicherlich auch immer etwas Geduld, vor allem aber Vertrauen. Ich will meinen Teil dazu beitragen, dass wir alle gemeinsam weiter wachsen und hoffentlich viele Erfolge in der Zukunft zusammen feiern."
Bora-Teammanager Ralph Denk lobte den 25-Jährigen für seine Klasse auf und neben der Rennstrecke: "Lennard ist sicherlich ein außergewöhnlicher Fahrer. Sein Talent macht ihn unglaublich vielseitig, was für uns als Team natürlich eine sehr komfortable Situation ist, weil man ihn in unterschiedlichsten Rollen einsetzen kann. Sein Renninstinkt lässt ihn Situationen erkennen, die andere nicht erahnen und Lenni kann genau in diesen Momenten den Unterschied machen. Er ist ein echter Charakter, hat auch Ecken und Kanten und vertritt seine Meinung, aber das zeichnet ihn aus und genau darum passt er so gut zu uns."
Tour de France
Tour de France 2022: Alle 21 Etappen, Profile und Bergwertungen
14/06/2022 AM 13:12
"Was in Zukunft noch alles möglich ist, werden wir in den nächsten Jahren sehen. Aber wir werden unseren erfolgreichen Weg gemeinsam weiter verfolgen, nämlich einfach einen Schritt nach dem anderen zu machen."
"Was Ben und Patrick betrifft. Beide sind Rennfahrer, auf die man sich verlassen kann. Ben hat seine Stärken in den Bergen, Patrick in der Ebene und beide waren wichtige Bausteine unseres Erfolgs beim Giro. Diese Loyalität gegenüber dem Team wissen wir zu schätzen und darum haben wir die Verträge von beiden auch verlängert", so Denk.
Das könnte Dich auch interessieren:Corona-Sorgen immer größer: Bora bei Tour de Suisse nur noch zu dritt

"Er ist total übers Limit gegangen": Kämna feiert Hindley

Radsport
Rad-DM: Politt zum ersten Mal deutscher Meister
GESTERN AM 13:48
Deutsche Meisterschaft
Kämna erstmals Deutscher Meister im Einzelzeitfahren
24/06/2022 AM 16:57