Die Weltmeisterin hatte auf den letzten zehn Kilometern des Rennens nach der letzten Steigung ununterbrochen das Tempo in der Spitzengruppe gemacht, um ihrer Teamkollegin Vollering so den Sprint aus dieser fünfköpfigen Gruppe zu ermöglichen und die endschnellere Marianne Vos (Jumbo-Visma) auf Distanz zu halten.
Damit revanchierte sich van der Breggen dafür, dass Vollering am Mittwoch beim Fleche Wallonne im Finale ihre eigenen Chancen geopfert und für sie gearbeitet hatte.
Vos wurde schließlich in der ersten Verfolgergruppe Sechste. Dadurch musste sie auch ihre beim Amstel Gold Race vor einer Woche eroberte Führung in der Women's WorldTour-Gesamtwertung wieder an Longo Borghini abgeben.
Olympia - Radsport
Froome selbstkritisch: "Verdiene keinen Olympia-Startplatz"
25/04/2021 AM 07:50
Das könnte Dich auch interessieren: Rad im Regenbogen-Design: Alaphilippe mit weltmeisterlichem Bike
(radsport-news.com)

Große Emotionen: Vollering nach Sieg von Tränen übermannt

Lüttich - Bastogne - Lüttich
Schachmann hat mit der "Doyenne" noch eine Rechnung offen
23/04/2021 AM 17:34
Lüttich - Bastogne - Lüttich
Schachmann: "Ich machte den Fehler schon an der Redoute"
25/04/2021 AM 22:41