Getty Images

Mehr Kopfsteinpflaster: Roubaix legt bei Pavé-Sektoren nach

Mehr Kopfsteinpflaster: Roubaix legt bei Pavé-Sektoren nach
Von radsport-news.com

10/02/2020 um 14:36Aktualisiert 10/02/2020 um 16:37

Die 118. Ausgabe von Paris - Roubaix wird am 12. April 2020 über 30 Kopfsteinpflaster-Sektoren mit 55 Kilometern Pavés führen. Im vergangenen Jahr waren es ein Sektor und 500 Meter weniger. Die Strecke der kommenden Auflage der "Königin der Klassiker" weist 259 Kilometer und damit zwei mehr auf als 2019. Das verkündeten die Veranstalter der ASO in einer Pressemitteilung.

Der erste Sektor wird wie im vergangenen Jahr nach rund 100 gefahrenen Kilometern in Troisville erreicht und führt über eine Länge von 2,2 Kilometern.

Die entscheidende Phase des Rennens wird wieder im Wald von Arenberg (160 km) eingeläutet, der ebenso wie die Sektoren Mons-en-Pévèle (209,5 km) und the Carrefour de l’Arbre (240,5 km) mit der Höchstzahl von fünf Sternen ausgezeichnet ist.

Video - Packendes Finale: So sprintet Politt mit Gilbert um den Sieg bei Paris - Roubaix

02:36