Peter Sagan, Juraj Sagan und Erik Baska seien nach Angaben des Teams bei mehreren PCR-Tests positiv auf SARS-Cov-2 getestet worden.
Peter Sagan äußerte sich in der Mitteilung zu den positiven Testergebnissen im Trainingslager überrascht: "Am 29. Januar hatten wir alle einen PCR-Test, um nach Hause fliegen zu können. Allerdings waren die Testergebnisse nicht wie erwartet. Alle drei waren positiv auf Covid-19."
Zugleich gab der dreifache Weltmeister jedoch erste Entwarnung: "Uns geht es soweit gut, allerdings sind wir in Quarantäne."
Etoile de Bessèges
Solist düpiert Sprinter: Wellens holt Tagessieg und Gelbes Trikot
05/02/2021 AM 22:28
Bora-Mannschaftsarzt Christopher Edler erklärte: "Alle drei zeigen leichte, allgemeine Krankheitssymptome und können zum jetzigen Zeitpunkt in häuslicher Quarantäne gemäß der Landesvorgaben bis zur Genesung verbleiben."

Sagan wollte Ende Februar in die Saison einsteigen

Nach dem Ende der Quarantäne seien dann "umfassende weiterführende medizinische Untersuchungen geplant", so Edler zum weiteren Vorgehen.
Sagans Plan sah vor, bei den frühen Klassikern Omloop Het Nieuwsblad und Kuurne-Brüssel-Kuurne am 27. und 28. Februar in die Saison zu starten. Was die Infektion für dieses Vorhaben bedeute, "lässt sich noch nicht genau sagen", meinte Bora-Teamchef Ralph Denk: "Zuerst müssen alle drei wieder völlig gesund sein und eine medizinische Freigabe erhalten, dann können wir überlegen, was die nächsten Schritte sind."
Das könnte Dich auch interessieren: Ineos schickt Bernal zum Giro und ein Spitzentrio zur Tour
(mit SID)

"Bin auf sehr gutem Weg": Degenkolb über seinen Saisonstart

Radsport
UCI legt fest: Ein zusätzliches Team bei Tour, Giro und Vuelta
04/02/2021 AM 19:19
Giro d'Italia
Rundfahrt steht: Giro d’Italia 2021 beginnt in Turin
04/02/2021 AM 12:00