Mit Michal Kwiatkowski und Neuzugang Richard Carapaz finden sich zwei weitere Ineos-Profis unter den Top Ten.

Einziger Fahrer eines Zweitdivisionärs unter den besten 15 ist der Kolumbianer Nairo Quintana, der seit dieser Saison bei der Equipe Arkéa - Samsic nach Angaben der "L’Equipe" 1,9 Millionen Euro per anno verdienen soll. Die Namen deutscher Profis finden sich auf der Liste nicht.

Radsport
Froome heizt Spekulationen weiter an: "Werde neue Schritte unternehmen"
20/05/2020 AM 05:54

Bei der Summe soll es sich um das Basisgehalt ohne eventuelle Boni handeln. Auf Anfrage von "radsport-news.com" sagte Bora-hansgrohe-Sprecher Ralph Scherzer zur Meldung: “Fahrerverträge und Spekulationen zu einzelnen Fahrergehältern kommentieren wir nicht.“

Die Liste der Radsport-Großverdiener

  • 1. Peter Sagan (Bora - hansgrohe): 5 Millionen Euro
  • 2. Chris Froome (Ineos): 4,5 Millionen Euro
  • 3. Geraint Thomas (Ineos): 3,5 Millionen Euro
  • 4. Egan Bernal (Ineos): 2,7 Millionen Euro
  • 5. Fabio Aru (UAE Team Emirates): 2,6 Millionen Euro
  • 6. Michal Kwiatkowski (Ineos): 2,5 Millionen Euro
  • 7. Julian Alaphilippe (Deceuninck - Quick-Step): 2,3 Millionen Euro
  • 8. Alejandro Valverde (Movistar): 2,2 Millionen Euro
  • 9. Vincenzo Nibali (Trek - Segafredo): 2,1 Millionen Euro
  • 10. Richard Carapaz (Ineos): 2,1 Millionen Euro
  • 11. Thibaut Pinot (Groupama - FDJ): 2 Millionen Euro
  • 12. Primoz Roglic (Jumbo - Visma): 2 Millionen Euro
  • 13. Nairo Quintana (Arkéa - Samsic): 1,9 Millionen Euro
  • 14. Elia Viviani (Cofidis): 1,9 Millionen Euro
  • 15. Tom Dumoulin (Jumbo - Visma): 1,8 Millionen Euro
  • 16. Fernando Gaviria (UAE Team Emirates): 1,8 Millionen Euro
  • 17. Romain Bardet (Ag2r La Mondiale): 1,7 Millionen Euro
  • 18. Greg Van Avermaet (CCC): 1,6 Millionen Euro
  • 19. Miguel Ángel López (Astana): 1,8 Millionen Euro
  • 20. Simon Yates (Mitchelton - Scott): 1,5 Millionen Euro

QUIZ: Kennst Du alle Deutschen im Gelben Trikot der Tour?

Das könnte Dich auch interessieren: BDR erhält viele WM-Startplätze: "Optimaler geht es nicht"

Giro-Classics: Aru verzückt die Tifosi 2015 in Sestriere

Radsport
Weiterer Schritt Richtung Neustart: UCI arbeitet an Gesundheitsprotokoll
19/05/2020 AM 08:35
Tour de France
Nach Dumoulin-Verpflichtung: So reagierte Primoz Roglic
18/05/2020 AM 18:27