In den Straßenrennen der Männer und Frauen kann der BDR auf acht- beziehungsweise siebenköpfige Aufgebote setzen. Im Nationenranking belegen die deutschen Männer derzeit den sechsten Platz, die Frauen sind sogar Dritte.

Giro d'Italia
Giro-Classics: Was läuft wann - die Übersicht kompakt
27/05/2020 AM 14:18

"Optimaler geht es nicht", sagte Erik Weispfennig, BDR-Vizepräsident für Vertragssport, gegenüber dem BDR-Portal "rad-net". "Egal, wo die WM ist, ob in der Schweiz oder im Nahen Osten - wenn sie denn hoffentlich stattfindet -, werden wir stark aufgestellt sein und starke Fahrerinnen und Fahrer an den Start bringen können."

Mit dem vollen Kontingent von jeweils fünf Startern darf der BDR auch das U23-Rennen sowie das der Junioren in Angriff nehmen. Lediglich im Straßenrennen der Juniorinnen langt es nicht zur Maximalzahl. Hier stehen vier von maximal fünf Startplätzen zur Verfügung.

Das könnte Dich auch interessieren: Froome heizt Spekulationen weiter an: "Werde neue Schritte unternehmen"

Dreikampf der Tour-Sieger: Experte Eisel über das brisanten Duell um die Nr. 1

Radsport
Weiterer Schritt Richtung Neustart: UCI arbeitet an Gesundheitsprotokoll
19/05/2020 AM 08:35
Radsport
Armstrong gibt zu: Ich dopte schon viel früher
19/05/2020 AM 07:40