"Wir haben neue Zeitfenster avisiert, im April sollte es eine Entscheidung geben. Ich tue mich aktuell sehr schwer damit, da eine Tendenz zu erkennen", bestätigte Denk und fügte vielsagend an: "Wir sind sehr dankbar für das, was Sagan für uns geleistet hat. Die Sponsoren haben durch seine Person viel Aufmerksamkeit erhalten. Aber er geht in den Herbst seiner Karriere. Und er ist einer der am besten bezahlten Profis im Peloton. Da müssen wir einfach abwägen: Wollen wir uns das noch leisten? Oder investiert man das Geld besser in die Jugend?"
Mit Jugend könnte der 21-jährige Remco Evenepoel (Deceuninck - Quick-Step) gemeint sein. Um das Riesentalent ist schon ein Streit zwischen Denk und Evenepoels Teamchef Patrick Lefevere entbrannt.
Dabei ist unbestritten, dass der Raublinger nach der Zukunft des allseits begehrten Belgiers fragte. Denk: "Lefevere hat die Option für Evenepoel und drei andere Fahrer. Darunter Julian Alaphilippe. Patrick hat mir in Aussicht gestellt, dass er mir seine Optionen abtreten würde, falls er sein Team nicht retten kann."
Radsport
Doping-Arzt mit "Comeback" bei Katalonien-Rundfahrt? UCI alamiert
28/03/2021 AM 17:01

Denk: "Aktuell gibt es fünf ikonische Radprofis"

Auch wenn die Causa Evenepoel momentan nicht aktuell sein sollte, weil Lefevere laut Denk neue Sponsoren gefunden hat, so ist das Thema für die Zukunft nicht vom Tisch.
Denk machte klar: "Aktuell gibt es fünf ikonische Radprofis, das sind der Toursieger Tadej Pogacar aus Slowenien, der Belgier Wout Van Aert, der Niederländer Mathieu van der Poel, der französische Weltmeister Julian Alaphilippe und Egan Bernal, der kolumbianische Toursieger von 2019. Ich wäre ein schlechter Teamchef, wenn ich mir nicht einen von diesen Superstars im Team wünschen würde. Es muss aber passen. Ich sehe im Moment keinen der Genannten in naher Zukunft bei uns, weil es bestehende Verträge gibt oder weil es von der Philosophie her nicht passt."
Das könnte Dich auch interessieren: Rempler gegen Stewart: Bouhanni entschuldigt sich
(Radsport-News.com)

Unvergessen: Als Bernal sein Rad ins Ziel trug

Gent - Wevelgem
Van Aert stürmt zum Sieg in Wevelgem - Bora in Quarantäne
28/03/2021 AM 14:20
Radsport
WADA ermittelt gegen UKAD - Radsportverband im Brennpunkt
28/03/2021 AM 13:47