Gegenüber "cyclingnews" zeigte sich der Organisator RCS Sport zuversichtlich, das sowohl das Frauen- als auch das Männerrennen wie geplant stattfinden können.
"Derzeit ist das Rennen bestätigt", sagte ein Sprecher von RCS Sport. "Obwohl Siena jetzt als 'Code rot' eingestuft ist, hat dies keine Auswirkungen auf das Rennen, nur auf das öffentliche Leben. Natürlich kann mit dem Virus alles passieren, aber aktuell haben wir noch keine Nachricht erhalten, dass das Rennen nicht stattfinden kann."
In der Provinz Siena, wo die über zahlreiche Schotterpisten Strade Bianche ausgetragen wird, und anderen Regionen der Toskana gilt bis Sonntag der Code Rot, der massive Restriktionen vorsieht. So dürfen die Menschen ihre eigene Gemeinde nur noch aus beruflichen oder medizinischen Gründen verlassen. Die meisten Läden müssen geschlossen bleiben.
Kuurne - Bruxelles - Kuurne
Pedersen in Kuurne nicht zu schlagen - Politt vorn dabei
28/02/2021 AM 16:19
Das Frauenrennen bildet wieder den Auftakt der Women’s WorldTour 2021. Im vergangenen Jahr holte sich in Siena die Niederländerin Annemiek van Vleuten (Movistar) als Solistin den Sieg. Die frühere Weltmeisterin führt die vorläufige Startliste an.
Das Männerrennen, diesmal der dritte WorldTour-Wettbewerb der Saison, entschied ihr Landsmann Wout Van Aert (Jumbo - Visma) für sich. Maximilian Schachmann (Bora - hansgrohe) wurde Dritter.
Das könnte Dich auch interessieren: Polittt mit Klassiker-Einstand in Belgien "sehr zufrieden"

Hitzeschlacht in Siena: Schachmanns großer Kampf wird nicht belohnt

Strade Bianche
Star-Trio macht Sieg unter sich aus: Die Highlights der Strade Bianche
06/03/2021 AM 17:24
Strade Bianche
Selbst abgeschossen: Simmons landet im Graben
06/03/2021 AM 16:20