Sonderseite Tour de France 2020

"Ich fühle mich großartig. Es ist ein wunderbarer Tag für mich, das bedeutet mir so viel", sagte Kämna: "Es war von Beginn an ein Kampf, ich musste es allein zu Ende fahren. Am Ende bin ich All-in gegangen. Es ist auch für das Team eine große Erleichterung. Ich bin so froh, dass ich gewonnen habe", freute sich der 24-Jährige.

Tour de France
Alle deutschen Etappensieger der Tour-Geschichte
15/09/2020 AM 15:29

Kämnas Triumphfahrt zum Tour-Etappensieg: Das Finale der Etappe

Kämna ließ immerhin den Giro-Sieger von 2019, Richard Carapaz (Ecuador), hinter sich, um nicht weniger als 1:27 Minute hängte er den Topkletterer vom Team Ineos ab.

Nach seiner knappen Niederlage bei der Bergankunft auf der 13. Etappe konnte Kämna nun erstmals in seiner Karriere bei der Tour jubeln. Nur vier Tage nach seinem unglücklichen zweiten Platz am Puy Mary belohnte sich der unermüdliche Kämpfer für seinen Riesen-Aufwand und sorgte in seinem gebeutelten Bora-hansgrohe-Team für ein Freudenfest. "Es ist auch für das Team eine große Erleichterung, es hat so hart gearbeitet", sagte Kämna.

Alle deutschen Etappensieger der Tour-Geschichte

"Kann es nicht glauben": Kämna im Siegerinterview

Tour: Geschke stark - Roglic in Gelb

Simon Geschke (CCC/+2:35) rundete das tolle Ergebnis aus deutscher Sicht mit Rang fünf im Ziel ab. Der Schweizer Sébastien Reichenbach (Groupama) wurde Dritter der Etappe (+1:56).

Ergebnis + Ticker der 16. Etappe

In der Gesamtwertung verteidigte Spitzenreiter Primoz Roglic seine Führung vor Tadej Pogacar, das Duell der beiden Slowenen geht also weiter.

Triumph in den Alpen: Kämna dominiert bei Bergankunft mit Solo-Sieg

Tour: Kämna gewinnt "Pokerspiel"

Früh nach dem Start der ersten und leichtesten der drei Alpen-Etappen in Serie hatte sich eine große Spitzengruppe abgesetzt, darunter der unermüdliche Kämna. Er sei heiß auf das "riesige Pokerspiel" in einer Ausreißergruppe hatte der knapp geschlagene Zweitplatzierte vom Puy Mary gesagt, und Kämna pokerte fleißig mit.

Am Col de Porte und der Côte de Revel (2. Kategorie) blieb die Gruppe, die mittlerweile über elf Minuten Vorsprung auf das Feld hatte, zusammen. An der vorletzten und schwierigsten Steigung des Tages zur Montée de Saint-Nizier-du-Moucherotte (1. Kategorie) setzte sich Kämna mit einer Vierergruppe ab, kurz vor der Passhöhe trat er an und zog unwiderstehlich davon.

Siegerehrung nach Solo-Coup: Kämna auf Tour-Podium gefeiert

Königsetappe der Tour am Mitttwoch

Am morgigen Mittwoch wartet die Königsetappe der Tour de France 2020 auf die Fahrer mit dem endlos langen Schlussanstieg zur Bergankunft am Col de la Loze, dem Dach der Tour. Dort wird es zu einem Schlagabtausch der Favoriten im Kampf um das Podium und das Gelbe Trikot kommen.

QUIZ: Kennst Du alle deutschen Tour-Etappensieger?

(mit SID)

Das könnte Dich auch interessieren: Alle Berge, alle Profile: Die 21 Etappen der Tour 2020 im Detail

Tour-Strecke der Königsetappe: Monster-Schlussanstieg in Méribel

Tour de France
Tour-Rekorde: Sieger, Starter, Berge, Etappen
13/09/2020 AM 22:00
Tour de France
Krasser Unfall: Krankenwagen fährt Profi im Rennen um
13/09/2020 AM 19:53