Matej Mohoric (Bahrain Victorious) sicherte sich den zweiten Platz vor Pogacars Teamkollegen Diego Ulissi und Matteo Sobrero (Astana - Premier Tech). Mit Rafal Majka (7. / +1:25) und Jan Polanc (10. / +1:30) kamen zwei weitere Fahrer des überragenden UAE-Teams in die Top Ten.
Der 22-jährige Pogacar attackierte bereits 22,5 Kilometer vor dem Ziel im Anstieg nach Svetina (5,2 km, 7,7 %), wo auch Auftaktsieger Phil Bauhaus (Bahrain Victorious) dem Slowenen nicht mehr folgen konnte. Pogacar erreichte die Bergwertung mit 50 Sekunden Vorsprung auf Sobrero, Majka und Ulissi und baute diesen auf den letzten Kilometern weiter aus. Im zwei Kilometer langen Schlussanstieg kontrollierten seine Helfer das Tempo in der Verfolgergruppe, während der Kapitän frühzeitig jubeln konnte.
Im Gesamtklassement liegt Pogacar nun 1:24 Minuten vor Mohoric und 1:28 Minuten vor dem zweimaligen Gesamtsieger Ulissi. Damit hat der Lokalmatador beste Chancen, nach drei Top-5-Platzierungen seine Heimat-Rundfahrt erstmals zu gewinnen.
Olympia Tokio 2020
Olympia-Aus für Froome - Thomas führt britisches Team an
09/06/2021 AM 21:12
Das könnte Dich auch interessieren: Buchmann geht bei Tour an den Start
(SID)

Pogacar dominiert ersten Härtetest: Das Finale der 2. Etappe

Radsport
Greipels Edelhelfer verkündet Karriereende: "Unglaubliche Erfahrung"
08/06/2021 AM 19:53
Tour of Slovenia
Pogacar dominiert Bergankunft: Das Finale der 4. Etappe
GESTERN AM 14:27