"Leider war ich dann eingeklemmt und habe auch mein Tempo verloren. Ich musste neu beschleunigen und hatte erst spät freie Fahrt, da hat es nicht mehr gereicht. Aber der Speed ist da, wenn wir das Timing hinbekommen, kann es morgen klappen", sagte Ackermann.
Vierter wurde der junge Niederländer David Dekker (Jumbo - Visma), der wieder die Führung in der Punktewertung übernahm.
Rang fünf belegte der Kolumbianer Fernando Gaviria (UAE Team Emirates), gefolgt vom italienischen Europameister Giacomo Nizzolo (Qhubeka Assos) und dem Australier Kaden Groves (BikeExchange).
UAE Tour
Deutsche Sprinter geschlagen: Bennett stürmt zum Sieg
24/02/2021 AM 12:55
Ein erstes Ausrufezeichen konnte der Hürther André Greipel (Israel Start-Up Nation) als Achter setzen.
"Es fühlt sich wunderbar an. Auch dieses Mal hätte ich es nicht ohne mein Team geschafft. Natürlich will ich jetzt auch die 7. Etappe gewinnen und wir werden alles dafür geben", sagte Bennett, der erneut mustergültig von seinem Anfahrer Michael Morkov auf der Strandpromenade lanciert worden war.

Tadej Pogacar fehlen 147 Kilometer zum Sieg

"Ich denke, je mehr Sprints wir zusammen fahren, desto besser wird es auch. Es geht so langsam in Fleisch und Blut über. Es geht nur darum, Dinge immer wieder zu wiederholen und im Finale (die richtigen) Entscheidungen zu treffen. Wir lernen uns immer besser kennen und im Moment ist unsere Vorstellung auf den Punkt genau", analysierte er das perfekte Zusammenspiel in seinem Team, das bereits auf vier Saisonsiege kommt.
Für Florian Stork (Bünde) endete die UAE Tour nach einem schweren Sturz in der Anfangsphase des Teilstücks. Dabei brach sich der 23-Jährige vom in Deutschland lizenzierten Team DSM (ehemals Sunweb) eine Kniescheibe und mehrere Rippen. Stork hatte bei der ersten Bergankunft am Dienstag als Siebter auf sich aufmerksam gemacht.
Der Italiener Davide Ballerini war bei der Tour de la Provence zweimal erfolgreich gewesen. Tadej Pogacar (UAE Team Emirates) verteidigte sein Rotes Trikot und nimmt 45 Sekunden Vorsprung auf Adam Yates (Ineos Grenadiers) mit in die morgige flache Schlussetappe. Gesamtdritter bleibt mit 1:12 Minuten Rückstand Bennetts portugiesischer Teamkollege Joao Almeida.
"Nach den gestrigen Anstrengungen habe ich mich gut gefühlt. Ich mache mir um meine Form keine Sorgen. Ich will morgen nur jede Art von Stress vermeiden. Heute blieb das Feld im Seitenwind beisammen, so dass es im Sprint endete. Ich hoffe, dass es morgen genau so sein wird", sagte der 22-jährige Pogacar, der jetzt nur noch 147 Kilometer vom Gesamtsieg entfernt ist.
Das könnte Dich auch interessieren: Vingegaard landet zweiten Profi-Sieg - Buchmann muss abreißen lassen
Mehr Infos auf Radsport-News.com

Bennett vor Ackermann und Co.: Massensprint entscheidet 6. Etappe

UAE Tour
Aus für van der Poel und Team Alpecin bei UAE Tour wegen Corona
22/02/2021 AM 10:28
Schelde-Preis
Ackermann verpasst Sieg beim Scheldeprijs - Philipsen gewinnt
07/04/2021 AM 16:05