Vuelta a España • Etappe19
Spielbeginn

San Vicente de la Barquera - Alto del Naranco

Erleben Sie das Vuelta a España-Rennen live mit Berichterstattung von Eurosport. Das Vuelta a España-Rennen beginnt am 13 September 2013 um 12:55h. Bei Eurosport gibt es auch Vuelta a España-Ergebnisse, Kalender, Tabellen und Ranglisten. Außerdem finden Sie bei uns alle Infos rund um die besten Teams und Favoriten.
Bleiben Sie auf dem Laufenden mit aktuellen Neuigkeiten rund um Top-Radsportler. Radsport-Fans finden hier die neusten Radsport-News, Interviews, Live-Ticker, Experten-Kommentare, gratis Highlights und Wiederholungen. Verpassen Sie nie wieder ein Radsport-Rennen. Eurosport ist Ihre Quelle für Sport online, von Radsport über Fussball und Formel 1, bis hin zu Wintersport und mehr. Genießen Sie Live-Streaming für die besten Sportevents.

    
30
Highlights 
 
 Entfernen
17:25 

Morgen geht es von Avilés zum Alto de L´Angliru. Die Etappe ist 142,2 km kurz, hat es aber mit seinen vier Anstiegen in sich. Morgen begrüßt Sie schon 15 Uhr erneut Markus Weinberg.

17:19 

Chris Horner (RLT) führt nun mit 3 Sekunden vor Vincenzo Nibali (AST) und weiteren 1:06 Min. vor Valverde (MOV). Auf der letzten Bergetappe morgen wird letztendlich entschieden werden, wer das Rote Trikot nach Madrid führen darf.

17:18 

Chris Horner (AST) konnte auf den letzten Metern noch Nibali (LAM) abschütteln und 6 Sekunden heraus fahren. Das heißt, Horner übernimmt das Trikot des Gesamtführenden.

 

4. Sanchez (EUS), 5. Horner (RLT), 6. Valverde (MOV), 7. Scarponi (LAM), 8. König (TNE), 9. Nibali (AST), 10. Roche (TST).

17:15

Podium: 1. Rodriguez (KAT), 2. Ulissi (LAM), 3. Moreno (KAT).

17:15 

Rodriguez (KAT) gibt alles und gewinnt.

17:14 

Scarponi (LAM) versucht weiter nachzusetzen.

17:14 

Rodriguez (KAT) kommt weg.

17:13

An der Kilometermarke vor dem Ziel versucht es Rodriguez (KAT).

17:13 

Nibali und Scarponi reagieren.

17:12 

Roche (TST) attackiert mit Horner (RLT).

17:11 

Saxo-Tinkoff fährt Herrada (MOV) auf und ist fast an Mendes dran (TNE).

17:10 

Von hinten kommt Herrada (MOV) an Mendes heran. 1,5 km zu fahren.

17:09 

Aus dem Peloton fällt der GEsamt 7. Pinot (FDJ) zurück.

17:08 

Noch 2 km bis ins Ziel.

17:05 

Das NetApp Team konnte bereits auf der achten Etappe, durch Leopold König, einen Etappen Sieg einfahren.

17:03 

Der Kategorie 2 Schlussanstieg, der Alto del Naranco, ist erreicht. Saxo-Tinkoff führt das Feld an.

17:01 

Durch die vielen kleinen Gruppen zwischen der Spitze und dem Feld konnte sich Mendes vom deutschen NetApp Team durch die Kameramotorräder durchmogeln und sich an die Spitze setzen. Er hat eben 1 Min. an Vorsprung, 5 km vor dem Ziel.

16:59 

7,5 km bis ins Ziel. 50 Sek. für Mendes (TNE).

16:58 

Es ist etwas unübersichtlich, zwischen Preidler (ARG) und Feld. Sekündlich ändert sich die Situation. Eben versucht es Edet (COF) im Bergtrikot um Boden zu gewinnen.

16:56 

Das Hauptfeld, angeführt von Astana, hat die kleine Gruppe wieder eingeholt, welche noch dazwischen lag.

16:54 

Aktuelle Situation: Preidler (ARG) vorn, gefolgt von einer fünf Mann Gruppe um Flecha (VCD) und dem Feld.

16:53 

Obwohl eben eingeholt attackiert Preidler (ARG) erneut.

16:51 

Preidler (ARG) und Hagen (SKY) sind eingeholt. Herrada (MOV), Verdugo (EUS) und Flecha (VCD) sind die Protagonisten.

16:47 

Hagen (SKY) und Preidler (ARG) haben die 15 km Marke passiert und befinden sich im Kategorie 3 Anstieg zum 3,6 km langen Alto de la Manzaneda.

16:45 

Weitere Fahrer versuchen in die Verfolgergruppe vor zu fahren. Das Feld ist nun in verschiedene Gruppen zersplittert.

16:44 

Noch 16 km und +1:12 Min. für Hagen (SKY) und Preidler (ARG).

16:43 

Darunter Herrada (MOV), Mendes (TNE), Verdugo (EUS), Cherel (ALM), Txurruka (CJR), Mate (COF), Pauwels (OPQ), Serry (OPQ) und Flecha (VCD).

16:40 

Knees (SKY) musste mit Vanendert (LTB) und Zeits (AST) wieder reißen lassen, so das sich nur noch 9 Fahrer in der Verfolgung befinden.

16:37 

Mit dem einholen der 7 Verfolger, geht direkt ein Konterangriff aus dem Feld. 12 Fahrer konnten sich eben absetzen. Dem Deutschen Christian Knees (SKY) ist ebenfalls der Sprung in die Gruppe gelungen.

16:36 

20 Km bis zum Ziel.

16:33 

Von Astana ist Maxim Iglinskiy und von Vacansoleil - DCM ist Johnny Hoogerland (VCD) vom Rad gestiegen. Damit ist nur noch Euskltel mit allen neun Fahrern im Rennen vertreten - und führend in der Mannschaftswertung.

16:30 

Die 7 Verfolger haben sich umgeschaut und das Feld erblickt. Dementsprechend werden nun die Beine hoch genommen, um sich einholen zu lassen. Damit liegen mit +2:01 Min. nur noch zwei Ausreißer an der Spitze.

16:23 

Boasson Hagen (SKY) ist nun seit 8 Jahren Profi und schon mehrfacher Nowegischer Meister im Einzelzeitfahren und im Straßenrennen. Seine größten Siege sind sicherlich die bei Gent-Wevelgem, Giro d'Italia oder der Tour de France.

16:22

1. Bergwertung: 1. Hagen (SKY) 3 Punkte, 2. Preidler (ARG) 2 Punkte, 3. Edet (COF) 1 Punkt.

16:20 

Edet (COF) kämpft hinter Hagen (SKY) und Preidler (ARG) um einen Punkt an der Bergwertung und baut sein Punktekonto auf 38 aus.

16:15 

Der 33 jährige Dvid Arroyo vom spanischen Zweitliga Team Caja Rural - Seguros RGA ist mit einer Wild-Card des Veranstalters am Start. Er ist nun schon 13 Jahre Profi und schon bei ONCE, Illes Balears, Caisse d'Epargne oder Movistar gefahren. 6 Profisiege stehen zu Buche.

16:13 

35 km vor dem Ziel haben Hagen (SKY) und Preidler (ARG) 2:15 Min. an Vorsprung zur Verfolgergruppe um Edet (COF) und Arroyo (CJR) und befinden sich im Anstieg zum Alto de San Emiliano.

16:11 

Während Dominik Nerz (BMC) wieder ins Peloton zurückgefallen ist, hält sich Arroyo (CJR) weiter unter den 7 Verfolgern. Auch Der Gesamtführende in der Bergwertung Edet (COF) befindet sich in dieser Gruppe.

16:06 

Bei Kilometer 88 setzten sich Preidler (ARG) und Hagen (SKY) aus der 20 Mann Gruppe heraus ab. In Folge dessen zerteilte sich die Gruppe kurz hinter der Sprintwertung in Villaviciosa bei Kilometer 108 weiter.

16:01 

Schon bei Kilometer fünf hat sich die Gruppe des Tages abgesetzt. Ursprünglich bestand diese aus 20 Fahrern. Darunter die im Gesamtklassement gut Platzierten Domonik Nerz (BMC) - Rang 16 und David Arroyo (CJR) - Rang 14.

15:58 

Mit einem Durchschnitt von 44,4 Km/h jagt das Feld heute über die Straßen. Ausgestattet mit Rückenwind wird die Zielankunft auf dem Alto Naranco eher gegen 17:05 Uhr erreicht.

15:57 

In circa 10 km wird die erste Bergwertung, der Kategorie 3 Anstieg Alto de San Emiliano. 6,3 km lang und im Schnitt 4,6% steil.

15:55 

Hagen (SKY) hat sich schon auf den letzten Etappen sehr aktiv gezeit. War unter anderem Zweiter in Burgos (Etappe 17).

15:53 

Die Nachführarbeit im Feld wird überwiegend von Kathusa und Omega Pharma geleistet.

15:48 

Derzeit liegen die 7 Verfolger von Hagen (SKY) und Preidler (ARG) circa 2 Min. zurück. Voss (TNE), Valls (VCD), Grivko (AST), Wyss (BMC), Arroyo (CJR), Edet (COF) und Mori (LAM) haben auf das Feld noch circa 1 Min.

15:44 

Ergebnis des ersten Sprint des Tages in Villaviciosa bei km 103: 1. Haben (SKY), 2. Preidler (ARG), 3. Arroyo (CJR).

15:40 

Derzeit sind circa 130 km zurückgelegt. Es gibt zwei Spitzengruppen. Georg Preidler (ARG) und Edvald Boasson Hagen (SKY) +1:30 Min. zu den Verfolgern und liegen 3:20 Min. vor dem Peloton.

15:38 

Wir steigen heute etwas eher ein, denn die Rennfahrer fliegen förmlich über die Straßen und liegen 35 Min. vor der Marschtabelle.

09:08 

Auf den letzten 5 Etappen konnten jeweils Ausreißer oder Gruppen vor den Favoritten das Ziel erreichen. Auch die heutige Etappe läd wieder zu einem Rennen im Rennen ein. Hat eine Spitze ein kleines Polster herausfahren können, ist der Kategorie 2 Schlussanstieg zum Alto del Naranco mit seinen 5,7 km Länge sicherlich zu kurz um viel gut zu machen, aber ausreichend lang für Chris Horner (RLT) um auf Nibali (AST) noch 3 Sek. heraus zu fahren und zum dritten Mal das Rote Führungstrikot zu erobern.

08:52 

Gefahren wird heute über 181 km von der kantabrischen Kleinstadt S. Vicente Barquera ins asturische Oviedo. Besser gesagt auf den 580 m hohen "Hausberg" Alto Naranco. Die erste Hälfte der Etappe führt leicht hügelig bis zum nicht kateorisierten Alto de La Campa bei Kilometer 103. Es folgen die beiden Kategorie 3 Wertungen am Alto de San Emiliano Km 148 und der Alto de la Manzaneda bei Km 168,6.

08:49

Es begrüßt Sie zur vorletzten Bergetappe Markus Weinberg. Im Live-Ticker bin ich ab 16 Uhr wieder für Sie dabei. Das Fahrerfeld wird von den Organisatoren bereits 12:25 Uhr ins Rennen geschickt und fährt sich für uns schon einmal war, Zielankunft wird zwischen 17:26 Uhr und 17:56 Uhr erwartet.