Alexander Schmid hat beim ersten Weltcup nach der WM eine Platzierung unter den Top 10 knapp verpasst.
Der 26 Jahre alte Allgäuer, der im Riesenslalom in Cortina d'Ampezzo auf Medaillenkurs liegend ausgeschieden war, fiel in seiner Spezialdisziplin in Bansko/Bulgarien nach dem ersten Durchgang von Platz sieben auf Rang elf zurück. Schmid hatte 2,15 Sekunden Rückstand auf den Sieger Filip Zubcic.
Als zweitbester Deutscher landete Stefan Luitz (+2,55) auf Platz 14.
Bansko
Weltmeister Faivre dominiert in Bansko
28/02/2021 AM 14:30
Luitz und Schmid hatten bei der WM im Team Bronze gewonnen. Bastian Meisen kam nicht ins Ziel.
Das könnte Dich auch interessieren:Hiobsbotschaft für DSV: Dreßen erneut operiert
(SID)

Auf Messers Schneide zum Sieg: Zubcic trumpft in Bansko auf

Nach starkem Beginn: Schmid kann gute Ausgangsposition nicht halten

Bansko
Völlig verkorkster Lauf: Schmid scheitert in Bansko
28/02/2021 AM 14:01
Bansko
Schmid patzt im Finale - Faivre siegt im Riesenslalom
28/02/2021 AM 13:12