Ski Alpin

Für den guten Zweck: Zwei Ski-Stars versteigern ihre Ausrüstung

Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen

Alexis Pinturault

Fotocredit: Getty Images

VonEurosport
13/04/2020 Am 11:19 | Update 13/04/2020 Am 11:27

Der französische Skirennläufer Alexis Pinturault (29) hat seinen Helm für den guten Zweck im Kampf gegen das Coronavirus versteigert. Der Kombinations-Weltmeister verdoppelte den Erlös von 19.600 Euro und spendete das Geld der Stiftung französischer Krankenhäuser. Das teilte der Zweite des Gesamtweltcups im vergangenen Winter auf Twitter mit.

Auch der ehemalige Skirennläufer Didier Cuche aus der Schweiz unterstützt Familien in Not. Der 45-Jährige versteigerte seine Skischuhe, die er 2010 bei seinen Erfolgen in den Speedrennen in Kitzbühel getragen hatte. Auf Instagram kündigte Cuche an, die Spendensumme an "Save the Children" ebenfalls aus eigener Tasche zu verdoppeln.

Ski Freestyle

Wer braucht schon ein Trampolin? Ski-Freestyler mit Salto auf einem Bein

08/04/2020 AM 19:11

Das könnte Dich auch interessieren: Pistenfeeling im Garten: Vater erfüllt Kindern ihren Ski-Traum

(SID)

Alpin-Stars Rebensburg und Dreßen exklusiv über Olympia 2018: "Brutal enge Geschichte"

00:27:20

Ski Freestyle

Corona macht's möglich: Trickfilmer macht Wohnung zur Skipiste

04/04/2020 AM 13:33
Ski Alpin

Rücktrittswelle hält an: Deutsches Team verliert Speed-Spezialistin

02/04/2020 AM 12:02
Ähnliche Themen
Ski AlpinDidier CucheAlexis Pinturault
Teilen mit
Kopieren
Diesen Artikel teilen